Neue Platten

Carel Kraayenhof & Juan Pablo Dobal - Hotel Victoria

Genre: Tango and beyond
Label: o-tone Music (Edel Kultur )
CD; VÖ: - 22.09.2017

Das Grand Hotel Victoria in Buenos Aires und der Tango gehören fast so eng zusammen, wie der holländische Bandoneonist Carel Kraayenhof und sein argentinischer Kollege am Piano Juan Pablo Dobal. „Hotel Victoria“ ist aber auch der Name eines Tangos, den Feliciano Latasa im Jahre 1906 komponierte. Folglich ist dieses Album gleich aufs Doppelte mit dem Tango verbunden.
Beide Musiker leben und wirken vor allem in Amsterdam, sie reisen aber auch ganz global und bringen ihre unkonventionellen Sichtweisen von Tango und Artverwandtem unter die Leute. Was bedeutet, dass der Tango hier nicht in traditionell überlieferter Weise, sondern höchst individuell interpretiert wird, was immer wieder für äußerst überraschende Momente auf diesem Album sorgt. Vor allem sind es die Rhythmuswechsel, die sowohl südamerikanische Folklore aber auch klassisch-kammermusikalische Momente mit dem Tango verbinden. Dabei gehen Bandoneon und Piano stets eine enge Verbindung ein, ganz so als wäre ein ganzes Orchester zugange. Kraayenhof und Dobal sind ein durch jahrelanges Miteinander perfekt eingespieltes Team, was den 16 Kompositionen stets und überall anzumerken ist. Besonders deutlich wird dies bei dem Stück „Charlotte“, das in seiner Melancholie viel vom Tango hat, aber dennoch mehr als Wiegenlied durchgeht. Direkt im Gefolge und quasi als Gegensatz dazu ein quicklebendiger Tangostepper als perfekte Tanzvorlage. Dieses Herrenduo fasziniert durch perfekte Spieltechnik und einen unkonventionellen Umgang mit dem inzwischen leicht strapazierten Thema Tango. Für Langeweile bleibt indes keine Zeit. Ein gutes Zeichen für dieses meisterhafte Album.


www.carelkraayenhof.nl