Neue Platten

Márcio Faraco - Com Tradição

Genre: Singer-/Songwriter Brasil
Label:Emarcy (Universal)
CD, VÖ - 02.03.2005

Brasilianer im Exil neigen gerne zu extrovertierter Traditionspflege. So auch Márcio Faraco, der nach einer rastlosen Hüh-und-Hott-Odyssee quer durch Brasilien nun schon seit fast 14 Jahren in Frankreich lebt und sich jetzt endgültig in Paris festgesetzt hat. Trotzdem kommt er nicht umhin, bei jeder Neuerscheinung in Sachen Brasil-Authentizität noch eins draufzulegen. Und damit es auch jah alle mitbekommen, heißt die dritte von Faraco nun „Mit Tradition”.
Und von selbiger gibt es mehr als genug. Samba zuvorderst, mit leidenschaftlicher Hingebung elegant und lässig zugleich dahingegezaubert. Chico Buarque und Cartola winken einem quasi aus den Notenschlüsseln schon entgegen. Aber auch dem Nordosten mit seiner unvergleichlichen Vielfalt wird wacker Tribut gezollt, mal als jazzifiziertem Xote, mal ganz folkloristisch. OK, dazwischen schmuggeln sich zwei, drei artfremde Balladen, aber auch die sind hochgradig brasilifiziert und erinnern kaum mehr an ihre französischen oder amerikanischen Ursprünge.
Und doch: dem aufmerksamen Zuhörer kann eine an machen Stellen leise mitschwingende europäische Herangehensweise nicht entgehen. Welcher Brasileiro käme denn schon auf die Idee, sich in seinen Songs Gedanken über Frauen von Kabul zu machen, eine waschecht-jammernde Slide-Gitarre zum Einsatz zu bringen oder Textzeilen wie „Todo isso broke my heart, because I love my português” vom Stapel zu lassen.
Márcio Faraco gehört also zur Gattung „brasilianischer Weltbürger“, der seinen Bogen von Luiz Gonzaga bis Paul Simon, von Jazz bis Baião und von New York über Rio bis Paris spannt. Ganz wie es ihm beliebt. Hauptsache es spielt sich alles im muttersprachlichen Bereich ab und die Instrumentierung hält sich weitestgehend an landestypische Zutaten wie Bandolim, Zabumba oder Cavaquinho. Wenn sich dann auch noch das Gros der Aufnahmen in Rio vollzogen hat, dann kann man mit Fug und Recht behaupten, hier geht es tatsächlich um „Tradição”.

www.marciofaraco.com
www.amazon.de