Neue Platten

BKO - Mali Foli Coura

Genre: Westafrika
Label: Buda Musique (Membran)
CD; VÖ: - 24.11.2017

Wer an Musik aus Westafrika denkt, hat zunächst einmal die sogenannte „Weltmusik” im Ohr, die mehr oder weniger traditionell ausgerichteten Sounds von beispielsweise Salif Keita, Oumou Sangare, Rokia Traoré oder Bassekou Kouyaté.
Es gibt allerdings auch etwas progressiver ausgerichtete Bands, deren musikalische Grundlage zwar ebenfalls die überlieferte Griotmusik ist, die sich aber trotzdem in ihrer Herangehens- und Arbeitsweise vom Gros der klassischen und meist nach den immer gleichen Mechanismen arbeitenden Westafrikabands unterscheiden. Eine davon nennt sich BKO, nach dem Flughafenkürzel für Bamako. Hauptmerkmal von BKO ist der psychedelische Ansatz, der stampfende Rockrhythmen, elektrifizierte Tranceelemente und vertrackte Beats miteinander verknüpft. BKO verwenden vor allem die Ngoni, eine vierseitige Langhalslaute, die hier mit Tonabnehmern versehen ist und teilweise auch über Verzerrer und Wahwah-Pedal gespielt wird. Aber auch die westafrikanische Kora (Stegharfe) sowie als Perkussionsinstrument die Djembe sind tragende Elemente bei BKO. Als rhythmische Erweiterung kommt noch ein komplettes Drumset hinzu.
BKO haben es sich also zur Aufgabe gemacht, die Westafrika-Szene durch eine eher unorthodoxe Klangkonstellation zu bereichern bzw. erweitern. Hinzu kommt ein faszinierender, mehrstimmiger Gesang, der sich ebenfalls erheblich von dem unterscheidet, was man bislang so kennt. Keine Frage: BKO stellen eine absolut hörenswerte Alternative zu bisherigen Standards dar. Und so macht auch der Titel der CD Sinn, denn der heißt übersetzt nichts anderes als „Neue Musik aus Mali”.

www.bkoquintet.com