Neue Platten

Mr Bongo Record Club Volume Two - V. A.

Genre: Retro Beats
Label: Mr Bongo (Harmonia Mundi)
CD; VÖ: - 24.11.2017

Drüber steht, was drin ist: AFRICA - AFROBEAT - BOSSA NOVA - BRAZIL - BRAZILIAN - BREAKS - FOLK - FUNK - FUSION - LATIN - PSYCHEDELIC - RnB/SOUL - USA. Das Spektrum des Londoner Labels „Mr Bongo” ist enorm. Und die DJs dieses Vereins sind ausgewiesene Experten, die aus Quellen schöpfen können, die Otto-Normalverbraucher kaum zur Verfügung stehen. Mit der Serie „Mr Bongo Record Club” lässt sich Mr Bongo nun ein wenig über die Schulter schauen. Präsentiert wird ein wilder Reigen von Retrobeats around the world, die man in der Regel eben nur in angesagten Clubs von Metropolen hören kann (speziell im Epizentrum London), die irgendwelche Checker aus dunklen Quellen gezapft haben und dem Dancefloor zuführen. In solch einen Quirltopf mal hineinzulauschen, macht natürlich eine Menge Spaß und verdeutlicht nebenbei, was sich musikalisch so alles unter der Wasseroberfläche des Mainstream tummelt. Die Künstlernamen, die hier auftauchen, sind durch die Bank weg mehr oder weniger unbekannt, aber genau darin liegt ja der Reiz dieser Zusammenstellung. So ist denn auch ein Wiederhören mit Sergio Mendes’ „Mas Que Nada” eine handfeste Überraschung, genau wie der Titel „Capoeira”, den irgendein brasilianischer Spezialist von einer 1968 erschienen Platte abgekupfert hat. Hart daneben Soulfunk aus der Ecke von Chaka Khan, Afrojazz aus den 80ern und 70er-Sounds aus Südafrika. Die Mischung ist gradios.

www.mrbongo.com

Etwas älter:
25 Years of Mr Bongo
Mr Bongo Brazilian Beats