Neue Platten

Hanne Boel - Unplugged 2017

Genre: Vocal PopJazz
Label: Sundance Music/Stunt Records (New Arts International)
CD; VÖ: - 12.01.2018

Auch wenn Hanne Boel nun schon seit Ende der 80er Jahre die dänische und internationale Musiklandschaft mit über 15 Alben beglückt hat, bewegte sie sich doch schon immer auf der etwas mainstreamigeren Seite des Business. Plattenverkäufe im Millionenbereich kann man eben kaum mit Nischenmusik erreichen. Insofern ist auch diese Unplugged-Session, aufgenommen live in Aalborg und Kopenhagen, wieder nur ein leicht modifizierter Aufguss dessen, was man über Jahrzehnte geboten bekam: ein Kessel Buntes aus ihrer persönlichen Waschküche für den gehobenen Kreis konservativer Endverbraucher. Viele Stücke klingen denn auch eher amerikanisch als typisch skandinavisch. US-Komponisten wie Phillip Mitchell, John Hiatt oder Bernie Taupin tauchen in der Setliste auf, aber auch der britische RockPop ist durch Urheber wie Martin Page vertreten. Alles in allem also eine eher etwas überkommene bis gediegene Ansammlung von Songs, die mehr durch Glätte und Hochglanz zu überzeugen versuchen, als durch ambitionierte Schräglage. Das unterstützende Ensemble „Live Strings” wattiert das ganze Unternehmen noch zusätzlich. Musik für das kleine Schwarze.

www.hanneboel.com