Neue Platten

Chris Gall Trio - Cosmic Playground

Genre: Jazz Piano
Label: GLM Music (Soulfood)
CD; VÖ: - 02.02.2018

Um gleich mal mit trivialen Äußerlichkeiten ins Haus zu fallen: Das Cover von Chris Galls Album „Cosmic Playground” gehört sicherlich nicht gerade zu den ansprechendsten auf diesem Gebiet. Bleibt also vor allem der musikalische Gehalt, mit dem der bayerische Pianist überzeugen kann. Gall kann als Grundlage eine klassische Ausbildung vorweisen, die ihm natürlich bei seinen verschiedenen Ausflügen in Pop-, Weltmusik- und Jazz-Bereiche sehr hilfreich ist. Und auf „Cosmic Playground” macht er reichlich Gebrauch von diesem großen Wissensschatz. So interpretiert er Songs von Nina Simone oder den Beatles genauso eigenwillig, wie seine eigenen Kreationen. Immer aber ist er sehr bemüht, nichts beliebig klingen zu lassen, wohl wissend, dass die Konkurrenz auf dem Markt des Piano-Trios sehr engmaschig aufgestellt ist. Galls Musik ist eine kluge Mischung aus kompositionellen Feinheiten, melodiös ansprechenden Passagen und anspruchsvoller Improvisation. Begleitet wird er von seinem jüngeren Bruder Peter am Schlagzeug sowie von Henning Sieverts am Bass.

www.chrisgallmusic.com