Neue Platten

Hadouk Trio - Utopies

Genre: Jazz
Label:Naïve (Indigo)
CD, VÖ: - 28.07.2006

Wenn Jazz auf Ethno trifft, bedeutet das meist nichts Gutes. Zu oft verhaspeln sich da Akteure in pseudo-authentischer Verspieltheit oder drücken ihrem Produkt den Stempel der akademischen Überfrachtung auf. Beim Hadouk Trio jedoch hat man jederzeit den Eindruck, hier sind Musiker am Werk, die mit dem musikalischen Kosmos in Einklang stehen. Didier Melherbe (Gründungsmitglied der legendären französischen Crossoverband Gong), Loy Ehrlich (Youssou N’Dour, Geoffrey Oryema, Peter Gabriel) und Steve Shehan (John McLaughlin, Brian Eno, Paul Simon) erkunden schon seit Jahren zusammen die Möglichkeiten, in sparsamer Dreierkonstellation die Welt der Windinstrumente, Perkussion und Bass mit immer neuen Klangkonstellationen zu bereichern. Osteuropa, der Orient, Afrika und der ferne Osten bieten ihnen dabei Inspiration ohne Ende. Spielerische Inprovisation versetzt mit feiner Elektronik hört man selten in solch einer ausgeprägten Kunstfertigkeit und das beste daran: dem Zuhörer wird es zu keiner Sekunde langweilig. Denn die Musiker kopieren hier nicht einfach sattsam bekannte Parameter allseits bekannter Weltmusik- bzw. Jazzschemata und schlachten diese improvisatorisch aus, sondern sie kombinieren auf den ersten Blick Unvereinbares, schlagen neue Brücken zu unbekannten Ufern und erreichen so verblüffende Eigenkreationen, die so bisher noch nicht zu hören waren. Auf den letzten drei Tracks schaltet sich zudem noch Trompeter Jon Hassell in das Geschehen ein und setzt dem Ganzen noch ein smartes Sahnehäubchen auf.

www.didiermalherbe.com