Neue Platten

The Mitchell & Dewbury Band - Beyond The Rains

Genre: Latin/Funk/Jazz
Label:Mr Bongo (Cargo)
CD, VÖ - 18.05.2007

Ein bißchen Retro kann nicht schaden. Lateinamerikanischer Funkjazz ist zwar nicht mehr so ganz auf der Höhe der Zeit, kann aber immer noch mitreißen und begeistern. Das Produzenten-Duo Ben Mitchell und Russ Dewbury haben das „Jazz Rooms”- und „Jazz Bops”-Feeling wieder neu belebt, Markenzeichen für gute alte und langgediente Club-Sessions made in UK. Black Music, Deepjazz und Afro-Latin-Funk sind Stile, die auf solchen Events die Massen magisch auf den Dancefloor gezogen haben. Und sie haben ihre Anziehungskraft scheinbar immer noch nicht verloren. Denn sonst würden CDs wie diese keinen so angenehmen Nachgeschmack hinterlassen. Eine gute Stunde lang geht es hier streng nach den Regeln feinster Club-Musik zur Sache. Das Line-Up ist auch nicht von schlechten Eltern: Allen voran Terry Callier, der, je älter er wird, schienbar auch immer besser wird, veredelt den Track „Darker Than A Shadow”. Aber auch Flötist Lawrence Jones, der Fela-Kuti-Saxophonist Bukky Leo aus Nigeria oder der Remixer Drumagick aus Brasilien gehören zu den Musikern, die dafür bürgen, daß hier jeder Track Funken sprüht. Dazu gepflegte Soul-Stimmen wie die von Billie Godfrey oder Lizzie Rendall, knackige Background-Chöre die zeitweise schwer nach Gospel riechen und oppulente Arrangements, die einem das Wasser im Mund zusammenlaufen lassen. „Beyond The Rains” besticht durch seine Vielfalt. Von Smooth-Jazz bis Hard-Funk und Drum ’n’ Bass Sampling reicht die Palette. Ein cooler Rund-um-Schlag in Sachen historischer Dancefloor.

www.mrbongo.com