Neue Platten

Jeb Loy Nichols - Days Are Mighty

Genre: Singer Songwriter
Label:Tuition (Alive)
Doppel-CD, VÖ: - 01.06.2007

Nun lebt der Amerikaner Jeb Loy Nichols schon seit 6 Jahren in der abgeschiedenen Hinterwelt von Wales und hat sich dort nach allen Regeln des Landlebens eingeigelt. Die Hektik des internationalen Musikgeschäfts geht ihm immer öfter auf den Senkel und das hört man diesem Album mehr denn je an. „Days Are Mighty” ist ein stilles, zurückgezogenes Album, keineswegs jedoch ein dröges oder gar verschnarchtes. Im Gegenteil: es hat so den Anschein, als habe das walisische Outback seine Sinne eher noch geschärft. Die intensive Reflektionen über das Leben als solches, über alltägliche Kleinigkeiten geben manchmal besseren Songwriter-Stoff ab, als der pralle Wirbel der sogenannten Zivilisation. Jeb Loy Nichols arbeitet auf diesem Album wieder mit seinem bewährten Freundeskreis: Andy Hamill (Bass, Harmonika), Jennifer Carr (Rhodes, Piano) und Jonathan Lee (Drums und Perkussion). Das Ergebnis sind einfach strukturierte Songs, reich sowohl an Melodie als auch Geist. Denn das was Nichols eins ums andere Mal mitzuteilen hat, ist alles andere als banal. Es ist die Quintessenz dessen, was das wahre Leben ausmacht, wie man mit sich und der Umwelt und der unmittelbaren Umgebung ins Reine kommt. Und für diese Art, daraus herrliche Songs zu schreiben, ist Nichols geradezu prädestiniert und es scheint, als würde er von Platte zu Platte besser, weil intensiver, werden.
Als kleine Zugabe hat er noch eine Demo-CD beigelegt, „… recorded at home, between cups of tea, on an August day. Just me and my guitar …” – die „bare bones” der eigentlichen CD und noch wurzeliger als das Endprodukt. Alles in allem also wieder ein typischer Nichols – sympathisch, geistreich und erdwarm.

www.jebloynichols.com