Neue Platten

Tuomo - My Thing

Genre: SoulFunk
Label:Jupiter/Texicalli (Soulfood)
CD, VÖ: - 13.07.2007

Luomo, Tuomo, Tuomi – wer kennt den Unterschied bzw. die Gemeinsamkeiten? Es handelt sich hierbei um 3 Personen, 2 Herren und eine Dame. Soviel zu den Unterschieden. Alle aber sind Musiker der Gattung Pop und stammen aus Finnland. Das zu den Gemeinsamkeiten. Wir wollen uns allerdings hier nur mit Tuomo befassen, genauer gesagt mit Tuomo Prättälä, einem der wohl derzeit angesagtesten SoulFunk-Phänomene nördlich des 60. Breitengrades. Sein Album „My Thing” stürmte ohne große Anlaufschwierigkeiten die Charts und darf folglich auch hier nicht unerwähnt bleiben. Denn wer soviel gute Musik auf einem Haufen abliefert, der kann kein Hobbymusiker sein. Prättälä’s Tuomo mischt nämlich schon lange in der Suomi-Szene mit. Stationen wie das Emma Salokoski Ensemble oder Quintessence sind mehr als nur periphäre Referenzpunkte, sondern fast schon ein Qualitätszertifikat. Tuomos Solo-Album ist allerdings gelinde gesprochen, ein „Vasara”, ein Hammer. Verortet zwischen Lenny Kravitz, Stevie Wonder und Jamiroquai bietet „My Thing” knackigen SoulFunk der Premium-Klasse. Dabei spielt es keine Rolle, ob die guten alten 60er mit schickem Chorgesang wiederbelebt, perkussive Akustiksounds angestimmt oder eine stramme Horn-Section eingesetzt werden, flirrende Streicher fiedeln oder brettharter Gegenwartsfunk zum Zuge kommt. Alles was Tuomo anpackt, wird unter seiner Regie zum funkelnden Brilli, das breite Spektrum ist erstaunlich und sicher auch mit ein Grund für den durchschlagenden Erfolg dieser Produktion. Es bewahrheitet sich also halt wieder einmal: Finnlands Musikszene gehört zur Championsleague.

www.texicalli.net