Neue Platten

Karuan - Pop Arif

Genre: Club/Oriental Soulrock
Label:Sunshine Enterprises (Soulfood)
CD, VÖ - 23.11.2007

Man kann eigentlich in den allermeisten Fällen davon ausgehen, das die österreichischen Club-Labels keinen Schrott auf den Markt bringen. Fast jedes Album ist ein Treffer, das gilt auch und besonders für das Wiener Sunshine-Label, das mit dem Österreichkurden Karuan wieder mal fette Beute an Land gezogen hat. Angesiedelt, wie bei Sunshine zu erwarten, im geschmeidigen Club-Ambiente, angereichert mit ein wenig Elektro, viel Soul, etwas Pop und einem Touch Orient. Fast könnte man auch noch das Genre Disko hinzufügen, aber sagen wir lieber Dance, das klingt nicht ganz so Travolta-mässig. Und mit diesem Pop-Schmalzerl hat Karuans Werk nun so gar nichts zu tun. Vielmehr ist seine Musik eine intelligente Mischung aus Leftfield und Daft Punk, aus Hip Hop und Gitarren-Pop. Neben souligen Tracks mit weiblicher Gesangsbesetzung faszinieren vor allem die Songs, bei denen Karuan beherzt zur Gitarre greift, die Beats antreibt und die Dramaturgie so geschickt aufbaut, dass es einem manchmal richtig kalt den Rücken runterkrault. Jazzige Orientflöten, dubbige Riddims, Streicher und Spoken Words-Passagen ergänzen ein Repertoire, das so abwechslungsreich ist, wie ein Hundertwasser-Werk. Ständig gibt es etwas Neues zu entdecken. Eintönigkeit ist des Ösi-Kurden Sache nun wirklich nicht. Wer zu Hits wie „Chocolate Distance” oder „The Holy is under the Light” dennoch still in seinem Sessel verharrt, hat entweder gerade Valium geschluckt oder ist taub. Karuan kickt.

www.sunshine.at