Neue Platten

Cáceres - Utopia

Genre: Tango/Jazz
Label:Mañana (Indigo)
CD, CÖ: - 23.11.2007

Juan Carlos Cáceres könnte ein Bruder von Doctor John sein. Zumindest optisch. Aber auch im künstlerischen Anspruch und KnowHow dürften die beiden nicht allzu weit auseinander liegen. Während sich der Doctor allerdings im großen Einzugsgebiet von New Orleans und der Mardi-Gras-Szenerie tummelt, zieht Cáceres seine Kreise wesentlich weiter. Von Buenos Aires bis Paris reicht sein musikalischer Schwung und der verbindet Tango mit französischem Chanson, mit aktueller Club-Musik und, wie auf diesem Album, sogar mit einem Touch von New Orleans Brass. Der Kreis schließt sich also wieder. „Utopia” ist ein vom Mainstream verschontes Entspannungsalbum, das mit seinen verträumten Jazzpassagen genauso überzeugen kann, wie mit seinen verschiedenen (zum Teil afro-brasilianisch) verwurzelten) Tango-Spielarten, die Milonga, Murga und Macumba genauso mit einbeziehen, wie kratzbüstige Straßen-Musette. Dazu passt Cáceres’ kraftvoller Männer-Bariton seltsamerweise wie angegossen, der wie eine Mischung aus Charles Aznavour und Paolo Conte klingt. Und auf dem Titeltrack „Utopia” läuft dieser mittlerweile 71jährige zur stimmlichen Höchstform auf.

www.faroutrecordings.com