Neue Platten

Netnakisum - Netnakisum

Genre: Alpin Alternativ
Label:Geco Tonwaren (Indigo)
CD, VÖ: - 25.01.2008

4 durchgeknallte Saiten-Hühner mischen die Volksmusik auf. Die Kugl Jo, das Schnecki, die Zenzi und die Sexy Hexy Resy lassen dem klassischen Jägermarsch, der ehrwürdigen Mozartpolka oder dem bäuerlichen Almenrausch und Enzian auf ihrer Erstlings-CD kapriziös-fidele Verwandlungen angedeihen, die so unkonventionell wie unterhaltsam sind. Johanna Kugler (Violine), Linde Gansch (Cello), Magdalena Zenz (Violine) und Marie-Theres Härtel (Viola) haben sich zwar mit der Namensgebung ihres personellen Zusammenschlusses nicht gerade mit Ruhm bekleckert (Netnakisum = Musikanten), dafür sind sie in der melodischen Ausführung ihres Repertoires umso stringenter. Von klassischem Dresscode und typisch weiblichen Umgangsformen zutiefst unbeeindruckt, geben sich die vier Mädels aus Wien und der Steiermark attraktiv-offensiv. Und vor allem humorvoll. Denn Ernsthaftigkeit kommt allenfalls bei der Beherrschung ihrer Instrumente auf. Der Rest ist Girlie-Gaudi: von alpinem String-Rock und bis zu cosmopolitischer Brauchtumspflege wird alles niedergefidelt, was ihnen unter die Saiten kommt. Keine Ecke der Welt ist vor ihren Neuinterpretationen sicher. Südamerika, der Mittelmeerraum oder die Karibik, der Drang nach dem Unkonventionellen kennt keine Grenzen. Letztendlich kehrt man aber doch immer wieder zur würzigen Bergluft und zur erdigen Landler-Polka zurück. Wurzeln kann und soll man nicht abschneiden. Das haben die Damen wohl erkannt und präsentieren noch rasch einen zünftigen „Obergrinser”.

www.netnakisum.at