Neue Platten

Ensemble Du Verre - Sanctuary For Animals

Genre: Elektro/Jazz
Label:Batterie/Freibank (Finetunes)
CD, VÖ: - 29.02.2008

Die letzte Veröffentlichung des Hamburger „Ensemble Du Verre” liegt nun schon fast drei Jahre zurück. „Sing me something” wurde damals nicht nur auf diesen Seiten als glitzerndes Kleinod in Sachen intelligenter Elektro-Musik deklariert, auch der Rest der Welt nahm wohlwollend Notiz von Sönke Düwer und seinen Mitstreitern, einer fachmännischen Crew, die es versteht, spannungsgeladenes Kopfkino im Sinne des Cinematic Orchestras „and beyond” zu produzieren. Nun ist man noch einen Schritt weiter in Richtung kreativer Unabhängigkeit gegangen und hat ein eigenes Label aus der Taufe gehoben: Batterie Records. Geblieben ist die abgeklärte und kluge Herangehensweise an die Genres ClubJazz und Elektro. 11 neue Kollagen wurden angefertigt, die die gleiche oder vielleicht sogar noch etwas filigranere Spannungskraft wie das Vorgängeralbum besitzen. Komplexe aber durchaus harmonische (im Sinne von problemlos hörbare) Instrumentalstrukturen bilden erneut das Rückgrat für die raffiniert angelegten Tracks, die immer wieder mit Spoken-Word-Einlagen durchsetzt sind, einer Spezialität von Düwer, der neben Ursula Rucker auch wieder Ute Lorenzen mit im Boot hat. Explizitere akustische Anteile in der unbearbeiteten Musik haben sich im fertig programmierten Endprodukt entsprechend niedergeschlagen. Das Ergebnis ist höchst zufriedenstellend, zumindest für die Hörerschaft, die ihre Leidenschaft an ein facettenreiches und intelligentes Klangkonstrukt zwischen organischer Live- und tüfteliger Studiomusik verloren hat.

www.batterie-records.com