Neue Platten

More Dirty Laundry - (V. A.)

Genre: Country Soul
Label:Trikont (Indigo)
CD, VÖ: - 07.03.2008

Schmutzige Wäsche, die Zweite. Das Thema „Schwarze Country Musik” war wohl so ergiebig und das Feedback so ermutigend, dass Compiler Jonathan Fischer die Notwendigkeit einer Fortsetzung des 2004 veröffentlichten „Dirty Laundry”-Albums opportun erschien. Hatte er doch eine Materie am Wickel, die sich nicht nur im Musikbusiness als ziemlich unterrepräsentiert erwies, die sich zudem auch noch als höchst brisant darstellte. Zumindest war sie das zu Zeiten, als Schwarze und Weiße in den Staaten noch schwer auf Distanzkurs zueinander gepolt waren. Schwarze Soul-Musik und weißer Country waren auf den ersten Blick miteinander unvereinbar, bei näherer Betrachtungsweise allerdings eine durchaus gängige Praxis, wenn auch nur in einem begrenzten Nischenmarkt. Erneut werden auf diesem Sampler Künstler vorgestellt, die man nicht unbedingt mit dem Phänomen Country in Verbindung bringen würde. Dass sich beispielsweise Ike & Tina Turner, Sammy Davis Jr., Solomon Burke, Joe Tex, James Brown und andere sehr wohl um dieses ur-amerikanische Phänomen „Country-Musik” bemühten und dabei sogar echte Leidenschaft entwickelten, davon zeugt dieses Album. Und es stellt sich einmal mehr heraus, dass die Emotionsdichte sowohl bei der schwarzen Soul Musik als auch bei der weißen Country Musik nahezu identisch ist. Und genau das ist die Schnittstelle, die hier mit weiteren 24 Beispielen und viel niedergeschriebenem Insiderwissen so trefflich und vielseitig belegt wird.

www.trikont.de