Neue Platten

Desert Blues 3 - (V. A.)

Genre: Afrika
Label:Network Medien (Zweitausendeins)
Do-CD, VÖ: - 25.04.2008

Dass die Sahara sehr groß und heiss ist und viel Sand beherbergt, wissen wir alle. Dass da aber soviel Musik drinsteckt, dass man davon mühelos 3 Doppelalben füllen kann, überrascht uns dann doch. Weniger überraschend ist das natürlich für die, die sich mit der Zusammenstellung dieses dritten Desert-Blues-CD-Pakets befasst haben, nämlich die Herren von Network Medien aus Frankfurt. Mit viel Feingespür und noch mehr Sachverstand ist man bereits bei Volume 1 vorgegangen und dieses hohe Qualitäts-Niveau wurde sowohl bei dem zweiten Teil als nun auch bei dem dritten Sampler beibehalten. Von Mali bis Ethiopien und von Algerien bis Guinea reicht erneut das Spektrum. Viele der Künstler sind alte Bekannte (Oumou Sangare, Khaled oder Ali Farka Touré), aber auch viele neue Namen zeugen von dem hohen Stand der in den Sahara-Staaten ansässigen Musiker. Highlights sind diesmal unter anderem Dhafer Youssef mit seiner jazzigen Laute feat. Markus Stockhausen an der Trompete oder Rokia Traoré zusammen mit dem Kronos Quartet. Malouma aus Mauretanien gilt als neue charismatische Desert-Blues-Performerin und das Ngoni-Quartett um Bassekou Kouyaté trifft ebenfalls auf den Blues in Person von Lobi Traoré. Dies sind nur einige der 28 Beispiele, die einen während der über 2-stündigen Spieldauer in ihren Bann schlagen. Dazu noch die ausführlichen Informationen in drei Sprachen und fertig ist ein Dünen- und Savannen-Spezial, das den Afrika-Freund frohlocken lässt.

www.networkmedien.de