Neue Platten

Lonely Drifter Karen - Grass Is Singing

Genre: FolkPop
Label:Ziriguiboom/Crammed (Indigo)
CD, VÖ: - 02.05.2008

Die immer seltener werdenden Sternstunden der Popmusik müssen umso lauter gefeiert werden. Diese CD ist so ein Fall. Paukenschlag und Tusch für „Lonely Drifter Karen”. Hinter diesem seltsamen Namen verbirgt sich eine junge Frau aus Wien, Tanja Frinta, die ihr Debut-Album allerdings in Barcelona in Angriff nahm. „Grass is Singing” ist eine wundersam klingende Mischung aus Flohmarktmusik, Folklore, Kabaret, Pop und Hippiekultur, eine Mixtour aus Lhasa, Melanie, Yann Tiersen, Pascal Comelade und den Tiger Lillies. Mit ihrer putzigen Kinderstimme klingt Tanja Frinta eher wie eine gerade der Pubertät entwachsene Pennälerin, dafür besitzt sie allerdings das musikalische Potenzial eines langjährig aktiven Musikprofis, denn alle diese 13 kleinen Wunderwerke zeichnen sich durch eine vielschichtige und versponnen angelegte Songstruktur aus, wie man sie sonst nur aus guten Fantasie-Filmen kennt. Zusammengearbeitet hat sie mit zwei Spaniern: Marc Melià Sobrevias bedient alle Tasteninstrumente, inklusive Akkordeon, Melodica und Orgel und bestückt die Produktion mit ausgefallenen Samples. Giorgio Menossi sorgt für Perkussion. „Grass is Singing” verströmt eine verzückende Leichtigkeit, versorgt den Hörer mit bezaubernden Melodien und entführt für 45 Minuten in eine schillernde Märchenwelt, die man am liebsten nicht mehr verlassen möchte.

www.lonelydrifterkaren.net