Neue Platten

The Unseen Guest - Out There

Genre: Singer/Songwriter
Label:Tuition (Alive)
CD, VÖ: - 11.04.2005

So schnell kann’s gehen: CD eingelegt und schon Lieblingsplatte. Hat man nicht alle Tage. Dabei ist das ganze nichts weiter als eine simple Singer/Songwriter-Scheibe. Aber was sage ich, simpel! Sie ist in ihrer Einfachkeit geradezu genial. Die beiden Hauptakteure von The Unseen Guest, Declan der Ire und Amith der Inder, fusionieren das, was schon viele versucht haben zu fusionieren, nämlich westliche und fernöstliche Elemente. Herausgekommen ist eine fast schon warmherzige Gitarren-Mucke, die mit einer Vielzahl von indischen Instrumenten versetzt ist. Lockeres, europäisches Songwriting und asiatisches Feingefühl ohne aufmöbelnde Elektronik. Dafür gibt es wunderbare Melodien, die vielleicht sogar ein paar Rückschlüsse auf die Charaktere der Musiker zulassen, denn bei Declan, Amith und den 5 weiteren Helfershelfern handelt es sich weder um gestählte Rocker, noch um pfriemelige Festplatten-Freaks, sondern um beseelte Musiker-Handwerker, die in der Filmstadt Bollywood genauso zuhause sind, wie in einem Londoner Studio.
Vergleiche zu bereits bekannten Formationen zu ziehen, ist mitunter gefährlich oder gar irreführend, dennoch will ich nicht verhehlen, daß mich die gefühlvolle Harmonielehre von The Unseen Guest ähnlich unerwartet erwischt hat, wie einst die des englischen Folk-Duos Show of Hands, das mich während einer hektischen Pop-Komm in einem Kölner Hinterstübchen unversehens sanft auf den Boden der klanglichen Einfachheit zurückgeholt hat, etwas, was man heute angesichts aufdringlicher Paukenschläge immer mehr zu schätzen weiß. Aber auch Bim Sherman oder Buffalo Springfield kommen mir in den Sinn, wenn ich diese Platte höre.
Violine, Gitarre, Banjo, Mandoline, Harmonium, Veena (aus der Familie der Sitars) sowie eine Vielzahl an indischem Perkussionswerkzeug bilden das instrumentale Rückgrat dieser CD und die warme Stimme von Declan Murray gibt diesem spannungsvollen Ganzen einen übergeordenten Zusammenhalt. Da fällt es echt nicht schwer, eine ehrliche Lobpresing auszusprechen. Manchmal liegt eben in der stilvollen Einfachheit die unbedingte Tauglichkeit einer solchen Produktion.

www.unseenguest.com
www.tuition-music.com
www.amazon.de