Neue Platten

Jérôme Minière - Cœurs

Genre: Franco-Pop
Label:Latribu/Le Pop Musik (Groove Attack)
CD, VÖ: - 27.06.2008

Natürlich ist Jérôme Minière Franzose, er stammt aus Orleans, nur ist er eben einer, den es nach Kanada verschlagen hat. Ansonsten aber passt er haargenau in die Schublade, in die man auch all die anderen Stars der Nouvelle Scène Française steckt. Ein Musiker voller Poesie und milder Befindlichkeiten, ein Weichei im allerpositivsten Sinn des Wortes. Da passt natürlich auch der Titel seiner neuen CD „Cœurs” wie der Zuckerguss auf’s Oktoberfest-Herzerl. Monsieur Minière versteht es eben wunderbar und spielend, so alltägliche Dinge wie Sterne, Züge, Goldstaub oder den Ast eines Baumes in kleine musikalische Juwelen umzusetzen. In einer Mischung aus kindlichem Staunen, weiblicher Melancholie und poetischem Märchenonkel kuschelt sich Minière ganz sanft und behutsam in unsere Akustik-Rezeptoren. Mit neu entdecktem Klavier, dezenter Elektronik, weicher elektrischer Gitarre, knuffiger Beatbox und seiner hauchzarten Stimme hält er souverän die Balance zwischen Pop, Chanson und Singer/Songwriter. Selbst die Vertonung eines Gedichts des französischen Surrealisten Paul Eluard gelingt ihm prächtig. Und dass er nun schon seit mehr als 15 Jahren in diesem Genre einen Plattenerfolg nach dem anderen feiert, unterstreicht einmal mehr seine herausragende Position innerhalb der französischsprachigen Unterhaltungsmusik. „Cœurs” ist friedliche, friedvolle und universell einsetzbare Musik.

www.jeromeminiere.ca