Neue Platten

Kasaï Allstars - In the 7th Moon …

Genre: Afrika
Label:Crammed Discs (Indigo)
CD, VÖ: - 25.07.2008

Congotronics – die Dritte. Für die Kasaï Allstars aus der Republik Kongo und deren Debut-Album braucht man schon eine gehörige Portion Stehvermögen, Toleranz und eine ausgeprägte Vorliebe für’s Urwüchsige. Denn was wir da auf mehr als 70 Minuten Spielzeit vernehmen, ist eine brummende Mischung aus ritueller Stammes-Musik, verknarzter Elektronik, afrikanisiertem Ur-Rock und repetitiven Chorgesängen. 25 Musiker aus 6 verschiedenen Bands der kongolesischen Kasaï-Region haben sich da zusammengefunden, um die Roots von Afrika zu zelebrieren. Das geschieht mit Hilfe von elektrischen Gitarren und selbst zusammengezimmerten Verstärkern, aber auch mit verzerrtem Daumenklavier und diversen Perkussionsinstrumenten, wie Schlitztrommeln oder Marimbas. Der volle Titel des Albums lautet: „In the 7th moon, the chief turned into a swimming fish and ate the head of his enemy by magic” und das macht einmal mehr deutlich, dass es hier um uralte Rituale geht, um zum Teil hocherotische Trance-Musik, die von Missionaren und Kolonialherren heftigst bekämpft wurde und lange Zeit verboten war. Für die Wiederbelebung dieser Ur-Musik haben sich nun diese 25 Musiker verschiedenster ethnischer Gruppen zusammengetan. Dem europäischen Ohr wird da sicherlich eine neue Dimension eröffnet, was aber auch unter Umständen leicht zu einer Überforderung führen könnte, da sich die 9 Tracks mitunter stark in die Länge ziehen und auf Grund ihrer repetitiven Struktur schnell zu Ermüdungserscheinungen führen können. Wer allerdings eine Ader für hypnotische Rhythmen, für meditative Melodiefiguren in Verbindung mit archaischen Gesangsmustern hat, der ist hier sicher auf der richtigen Seite.

www.crammed.be