Neue Platten

Rivera Rotation - Sunrise & Rainbow

Genre: Lounge
Label:Lounge Records (SiB Distribution)
CD, VÖ: - 13.04.2005

„Sonnenaufgang und Regenbogen“ – das riecht förmlich nach Friede-Freude-Eierkuchen-Musik, zumindest aber nach Ibiza-Chill, was ja meist mehr oder weniger das gleiche ist. Und dann noch das kräftige Gelb des Covers – wir wissen Bescheid: hier wird’s vermutlich gleich entspannend. Ob auch spannend, das bleibt abzuwarten. Also rein damit in die Schublade.
Pete Rivera, zusammen mit Kollege „Mellow” Compiler der „Music For Modern Living”-Serie und umtriebiger DJ-Producer mit Wahlheimat Hamburg, hat zu einem Rundumschlag, ausgeholt, der alle gängigen Genres umfaßt, mit denen man nirgendswo aneckt, sich über all gut Freund machen kann und denen man unter Umständen auch schon mal im Fahrstuhl eines gepflegten 4-Sterne-Hotels oder an Bord der Lufthansa begegnet. Mit anderen Worten: Rivera’scher Elektro-Smog, zusammengesetzt aus Soft-House, Soft-Jazz, Soft-Soul und Soft-Latin. Die musikalische Golbalisierung läßt grüßen. Ob Istanbul, Wien Thessaloniki oder Sylt – die Rivera-Connection steht, versorgt die schicke Lounge-Gemeinde mit seinen Parade-Nummern wie „Dedicado”, „Latinica Witch” oder „On The Beach” (höre ich da jemand Chris Rea rufen?). Nicht DIE Nummer, die andere!
Auf seinem ersten eigenen Album hat Pete Rivera deshalb auch das wieder mit drauf gepackt, was er am besten kann: süßliches Club-Feeling entstehen lassen. Mit Hilfe von elektronischen Basics und ein paar Human Beings, die den Retortensound aufmöbeln helfen. Sängerinnen machen sich da immer sehr gut und von denen hat Pete zum Beispiel Frau Morris, Gee Morris, engagiert, die man vielleicht noch von der Band Innocence kennt. Des weiteren Herb Alpert, Verzeihung, Claas Ueberschär an der Trompete, Jürgen Attig von Felix de Luxe am tiefen Bass und ein angeblicher England No.1 Performance-Poet, von dem man allerdings nur ein paar brunftige Murmler vernimmt. Das alles gut verrührt, haben wir mit „Sunrise & Rainbow” den perfekten Soundtrack zum friedlichen Einnicken. Und wie war das jetzt noch mit der Spannung? Gegenfrage: Kann Unterhaltungsmusik spannend sein?

www.rivera-rotation.com
www.lounge-records.de