Neue Platten

Sabrina Malheiros - New Morning

Genre: Brasil
Label:Far Out Recordings (Rough Trade)
CD, VÖ: - 08.08.2008

Dass Sabrina Malheiros eine für brasilianische Verhältnisse vergleichsweise behütete Jugend verbracht hat, steht ausser Frage. Ihr Vater Mitbegründer und Chef der Gruppe Azymuth und der Großvater ehemaliges Bandmitglied bei Sergio Mendez: da dürfte es an nichts gefehlt haben und lässt natürlich auch auf eine frühe Sozialisation in Richtung Pop-Musik schliessen. Und so setzt die kleine Sabrina – nicht ganz unerwartet – mit ihren beiden Solo-Alben die Bossa-Samba-NuJazz-Tradition der Familie Malheiros vermutlich bis auf weiteres fort. War schon das erste („Equilibria”) eine von Papa massgeblich beeinflusste Fortsetzung der Azymuth’schen Betrachtungsweise brasilianischer Pop-Kultur mit nicht unerheblichem nordamerikanischen Einflüssen, so ist auch das zweite – „New Morning“ – eine weitere Verfeinerung des bereits eingeschlagenen Wegs. Wieder hat Alex Malheiros die Strippen gezogen, wieder sitzen seine Kollegen Bertrami und Conti mit im Studio und bügeln zusammen mit dem Arrangeur Arthur Verocai und dem Produzent DJ Venom die 12 Tracks von Sabrina sauber und glatt auf die Master-CD. Und so klingt dieses Album wieder mal mehr nach mondäner Einkaufs-Mall, nach hippem Leblon-Barjazz und nach Zuckerhut-Hochglanz-Broschüre als nach bodenständiger einheimischer Musiktradition. Kuschelweiche Streicherpartituren, verkitschte Jazz-Flöten und sterile Synthie-Klänge wirken in diesem fast schon über-perfektionierten Club-Ambiente alles andere als authentisch und bedienen eher die bereits bestehenden Klischees von brasilianischer Friede – Freude – Eierkuchen-Heilewelt. Nur selten, wie bei dem quirligen Uptempo-Bossa „Connexão” und dem perkussiven „Nova Estação” kann man erahnen, wie Salbrina Malheiros klingen könnte, wenn sie sich mehr auf sich selbst besinnen würde. So aber bleibt „New Morning” nichts weiter als ein Soundtrack für das, was eigentlich nur noch die Schickimickis und die Bussibussi-Cliquen interessiert: hochpreisig-schick auf Parties abhängen.

www.sabrinamalheiros.com