Neue Platten

Parne Gadje - Mangupi

Genre: Osteuropa
Label:Smoked Recordings (Fenn Music)
CD, VÖ: - 29.08.2008

Wo sich Holland mit dem Balkan trifft, ist Parne Gadje nicht weit. Drei Niederländer und ein Rumäne haben die seltene Gabe, den Osten und Südosten Europas auf ziemlich authentische Weise aufzurollen, ohne dabei unangenehm aufzufallen. Unangenehm deswegen, weil man eine Kultur, die über Jahrhunderte gewachsen ist, eigentlich nicht so ohne weiteres und aus dem Stegreif adaptieren, geschweige denn stilgetreu nachahmen kann. Bei Parne Gadje ist das aber irgendwie anders. Roma-Musik, Rembetiko, Derwisch-Tänze und Balkan-Songs sind ihre Spezialität und das haben sie bisher auf drei Alben zur Genüge unter Beweis gestellt. Nun bedeuten aber geglückte Studio-Aufnahmen nicht zwangsläufig, dass eine Kombo auch live das rüberbringen kann, was mit viel Geduld und Spucke im stillen Kämmerlein zusammengefrickelt worden ist. „Mangupi” ist ein 100%iges Live-Album ausgewählter Aufnahmen aus mehreren Gastpielen in Deutschland, anno 2006. Und da zeigt sich, dass der Vierer durchaus und sogar höchst virtuos in der Lage ist, ohne Netz und doppelten Boden zu agieren. 13 frische Songs (plus drei aus altem Repertoire) beweisen, dass sie unbestritten in der selben Liga spielen, wie beispielsweise Bratsch aus Frankreich. Mit zum Teil selbst gebastelten Instrumenten (Michiel Hollanders spielt den „Fahrradreifen-Bass” oder das „Velofoon”) und ansonsten handelsüblichen Instrumenten wie Klarinette, Bandoneon und Gitarre streifen Parne Gadje durch den europäischen Osten, als wären sie dort geboren. Ein Vergnügen, dem zu lauschen.


www.smokedrecordings.com