Neue Platten

Christian Zehnder - Kraah

Genre: Stimme alternativ
Label:Traumton (Indigo)
CD, VÖ: - 12.09.2008

Christian Zehner aus Basel irgendwo musikalisch einzuordnen fällt schwer. Er ist ein Stimmakrobat, der sich zwischen Folklore, Jazz und zeitgenössischer Orchestermusik bewegt, er ist Musiktherapeut, Stimmpädagoge, Theaterschauspieler und Performance-Künstler in einem. Seine Präferenz liegt aber eindeutig in der nonverbalen Ausdrucksform der Stimme, im Aufspüren neuer Vokaltechniken und in der Ausübung derselben vor Publikum. Zehnder kam über das herkömmliche Gesangsstudium zu alternativen Formen der Jodel-Kommunikation und schließlich zum europäischen Obertongesang, der sich vom mongolischen dadurch unterscheidet, dass er auf westlichen Ideen basiert. Neben seinen Soloprojekten arbeitet Zehnder vor allem mit seinem Stimmhorn-Kollegen Balthasar Streiff zusammen. Für dieses Projekt jedoch hat er sich mit anderen Musikern zusammen getan. Es begleiten ihn Georg Breinschmid am Kontrabass und Thomas Weiss, Perkussion. Als Gäste treten auf: Christoph Marthaler (Blockflöte), Don Li (Klarinette), Noldi Alder (Violine), Anton Bruhin (Trümpi – eine Art Maultrommel) sowie das Streicher-Quartet Casal. Der CD-Titel „Kraah” ist ein Hinweis auf Rabenvögel. Ihnen will es Zehnder – zumindest partiell – gleichtun. Er experimentiert singvogelgleich mit der menschlichen Stimme, er pfeift, krächzt, zirpt und gurrt. Mal komplett für sich alleine, mal im Verbund mit den Musikern. Das ergibt dann zum einen eine markige experimentelle Urwüchsigkeit, zum anderen aber auch jazzartig-harmonische Klangkörper von entrückter Schönheit. Zehnder versteht es wie kein Zweiter, Oberton, Jodel und andere nicht zuordenbare Töne zu modulieren und zwischen ihnen zu changieren. Dank der reichhaltigen Instrumentalbegleitung wird diese CD folglich auch nie eintönig. „Einen Vogel im Rachen nisten lassen” umschreibt am besten, was sich auf diesem Tonträger abspielt. Christian Zehnder ist ein magisch-genialer Rabenvater.

www.zehndermusic.ch