Neue Platten

Mounira Mitchala - Talou Lena

Genre: Afrika/Tschad
Label:Marabi (Harmonia Mundi)
CD, VÖ: - 19.09.2008

Mounira kommt aus dem Tschad und da ticken die Uhren bekanntlich ja noch etwas anders als im restlichen Afrika. Bürgerkrieg, ökonomische Rückständigkeit, Hunger, Dürren, Zwangsheirat und Genitalverstümmelung sind da noch allgegenwärtige Themen, an die sich jedoch Musiker auf Grund ihrer privilegierten Situation noch eher heranwagen können, als andere und sie nehmen dies natürlich gerne zum Anlass, ihren Beitrag zu einer besseren Welt beizusteuern. Frauen wie Mounira Mitchala haben es da in dieser männlich dominierten Welt doppelt schwer. Trotzdem nimmt sie auf „Talou Lena” kein Blatt vor den Mund und äußert sich zu all diesen Themenbereichen lautstark. Sie tut dies mit ihrer eindringlichen Stimme und dem Rückhalt einer Musikergemeinde, die beispielsweise aus Leuten wie Ismael Lo, Tiken Jah Fakoly oder Richard Galliano besteht. Diese wirken zwar auf diesem Album nicht mit, leisten aber wertvolle Schützehilfe, wenn es um hehre Ziele geht. Mouniras Musik ist eine Mischung aus westafrikanischer und arabischer Berber-Tradition. Die Rhythmik ist vielseitig und das Repertoire lehnt sich in seiner Ausführung eher an westliche als an traditionelle Standards an. Sie bekam 2007 den begehrten „Découvertes”-Preis von Radio France zugesprochen, in der Jury saß unter anderen Salif Keita. Zwölf eindringliche Songs, eine unverbrauchte Stimme und ein klares Bekenntnis zu Afrika machen diese CD zu einer hörenswerten Scheibe.

www.marabi.net