Neue Platten

Horst Biewald - Boarisch Groove

Genre: Bayern-Singer/Songwriter
Label:MundArt (Rough Trade)
CD, VÖ: - 07.11.2008

Jeder Promotion-Scheibe ist ein sogenannter „Waschzettel” beigelegt. In diesem Pamphlet wird der jeweilige Interpret von seiner Agentur oder Plattenfirma meistens über den grünen Klee gelobt, mal hobbyschreibermäßig unbeholfen, mal journalistisch ausgefeilt bzw. überladen. Als objektive Informationsquelle taugt so etwas daher nur selten. Auch die CD von Horst Biewald ist mit solch einem Beipackzettel ausgestattet. Daher aus alter Gewohnheit: gleich mal Ablage P. Brauch ma ned. „Boarisch Groove” – wer sich so etwas ausdenkt, ist meist vom wilden Peinlichkeits-Watz gebissen. Aber – man will dem Scheiberl ja trotzdem eine Chance geben. Titelsong: Aha. Angenehme Stimme, dazu gedämpfte akustische Gitarre, zurückhaltend gezupft, ohne weitere Begleitung. Es geht um die Befindlichkeiten eines oberbayerischen Barden, sein Verhältnis zur Musik, zur Mundart im Speziellen und zur geografischen Umgebung im Allgemeinen. Unaufgeregte Bestandsaufnahme, unverkrampfte Darbietung. Durchaus sympathisch. Weiter. Track 2: „Chiemgau Reggae“. Cooler Riddim, zwei Spezln stoßen dazu, immer noch akustisch, immer noch die Mundart und hey! der Typ hat Humor, und versteht sich aufs Reimen. Aus schwachem Interesse wird wachsende Neugier. Und die hält sich bis zum Schluß, bis zum „Boarisch Cappella”. Dem Mundart-Unkundigen hilft das Booklet aus der Klemme. So sei hier doch mal ausnahmsweise aus dem Waschzettel zitiert, denn besser kann das, worum es beim Chiemsee-Biewi aus Bernau geht, kaum zusammenfasst werden: „Akustisch, lässig und ehrlich präsentiert Horst Biewald sein Debut-Album. Die fein produzierten Eigen­kompositionen erinnern an ein stimmungsvolles Unplugged-Konzert. In einer ganz besonderen Mischung aus Country, Reggae, Funk, Blues und mehr, besingt er Begebenheiten aus seinem Dasein. Musikrichtung, Texte und Klangmalerei verschmelzen in jedem Lied miteinander, wobei die vielseitig-liebevollen Einzelheiten das Anhören dieser CD zu einem heiteren und kurzweiligen Genuss machen.” – Ja, genau so is’!

www.horstbiewald.de