Neue Platten

Françoiz Breut - A L’aveuglette

Genre: IndiePop France
Label:Le Pop Musik (Groove Attack)
CD, VÖ: - 07.11.2008

Françoiz Breut tritt mit diesem, ihrem vierten, Album aus dem Schatten ihrer „Solo“-Arbeit heraus. „A L’aveuglette” ist ein kompaktes Band-Album geworden und verströmt eigentlich genau den gegenteiligen Geist von „im Dunkeln tappen”. Zusammen mit ihren Live-Partnern Boris Gronemberger und Luc Rambo ist es ihr gelungen, Teil einer homogenen Studiotruppe zu sein, aber dennoch das bestimmende Element zu bleiben. Ihre musikalische Sozialisation ist nach wie vor die anglo-amerikanische Punk- und Garagenmusik, die man in ihren heutigen Werken natürlich nur noch ansatzweise wahrnimmt. Denn die Wegbereiterin der Nouvelle Scène Française hat es gelernt, aus der einfach strukturierten Musik ein vielfältiges aber dennoch kantiges Programm mit Tiefgang zu machen. Was geblieben ist, ist ihre betörende Stimme, die immer noch zwischen aufmüpfiger Aufgekratzheit und seelenvoller Melancholie mäandert. Die Band-Struktur dieses Albums zeigt neue Wege auf: „Les jeunes Pousses” ist ein klarer Verweis auf britische Indie-Bands wie Laika, Lamb oder Broadcast, der Anfang von „Mouchoir de Poche” könnte auch aus der Feder von Calexico stammen. „Nébuleux Bonhomme” geht klar in die Richtung strammer Rock ’n’ Roll. Und doch ist alles eingewickelt in bestes französisches Packpapier, versehen mit dem Charme frankophoner Kultur und der Leichtigkeit eines Chansons. Françoiz Breut hat sich einmal mehr als die Marianne des modernen französchen Pop erwiesen.

www.lepop.de