Neue Platten

Hart + Zart III - (V. A.)

Genre: Bayern Folk / Rock
Label:MundArt (Rough Trade)
CD, VÖ: - 27.02.2009

„Breakfast in America“ nennt man in Bayern logischerweise „Brotzeit in Bavaria”. Die dritte Fortsetzung der „Hart und Zart“-Reihe ist allerdings keine süddeutsche Replika von angelsächsischem Mainstream-Pop à la Supertramp, sondern ein Sammelsurium von Mundart-Interpreten aus bayerischen und angrenzenden Gefilden. Mit einer Bandbreite von 22 Interpreten gibt es natürlich genug Spreu und auch genug Weizen. Nicht alles, was hier an Mundart-Rockern, Liedermachern, Blues- und Folk-Interpreten aufgefahren und vorgestellt wird, kann 100%ig überzeugen, ist aber auch andererseits ein klarer Beweis dafür, dass der Alpenraum in Sachen vertonter Dialekt-Kultur durchaus mit anderen Regionen wie Köln, Berlin oder Hamburg mithalten kann und mitunter sogar echte Zuckerstückchen bereithält. Der Talentschuppen rockt und die Emanzipation der süddeutschen Mundart-Künster ist in vollem Gange. Oberpfalz-Styles und Boarisch Groove stehen gegen alpine Härte und spacigen Bayern-Rap. Was einst Wolfgang Ambros, Haindling oder Hubert von Goisern in die Wege geleitet hatten, wird hier von einer Vielzahl Nachwuchskünstlern weiter gesponnen. Bayerisch-brasilianische Stilblüten wie „Samba hoib und hoib” kommen dabei genauso gut rüber wie eine kleinkünstlerisch angehauchte „Goa”-Saga. Aber auch traditionell-verballhortes wie das „Frauenschicksal” des weiblichen Duos „Zwoaraloa” oder ein von Captain Beefhart inspirierter Song, der das seinerzeitige München zum Thema hat, sind Beweise dafür, dass bayerische Mundart-Musik mit einer gehörigen Portion Humor und Einfallsreichtum erfolgreich auf fast alle Sparten der gängigen Pop-Musik umgemünzt werden kann. Lediglich die Derbrocker, denen auf dieser Sammlung vielleicht etwas zu viel Platz eingeräumt wurde, bedienen so manches mal – vielleicht auch etwas ungewollt – das stereotypische Abziehbild eines ungehobelten und etwas tumben Bayern. Trotzdem ist Hart + Zart auch in der dritten Fortsetzung eine gelungene Gaudi im besten musikalischen Sinne.

www.bscmusic.com