Neue Platten

FloorJivers - Blue-Traxs

Genre: NuJazz/Lounge
Label:Westpark (Indigo)
CD, VÖ: - 06.03.2009

Die Kölner Musikszene gilt als eine der angesagtesten in ganz Deutschland. Neben einigen schicken Electro-Acts haben dort auch ein paar coole NuJazzer ihr Zuhause. Erwähnenswert sind da beispielsweise die Formationen Trance Groove und Nighthawks. Genau in dieser Ecken sitzen auch die FloorJivers unter der Fuchtel von Saxophonist Bernd Delbrügge. Ihr zweites Album „blue-Traxs” ist der legitime Nachfolger von „e-Stylez” und wiederum eine gelungene Mischung aus anspruchsvollem LoungeJazz, gediegenem Edel-Dancefloor und groovigem KnisterFunk. Das spannende an dieser Band ist das Miteinander von analogen und digitalen Elementen. Neben Sax, Trompete und Keyboards werden die Beats vorzugsweise programmiert statt von Hand geklöppelt und auch ein Turntable-Meister greift hier und da vorteilhaft ins Geschehen ein. So werden Dub, Jazz, House, Old-School und Funk homogen zusammengeführt, ohne dass man an dieser Gemengelage etwas auszusetzen hätte. Keine Selbstverständlichkeit, wie man im Zuge der allgemeinen Crossover- und Fusion-Welle meinen sollte. Denn es kommt eben immer ganz drauf an, wie smart man mit dieser Kommerz-Falle umgeht. Schnell macht man da nämlich eine Bauchlandung in den Untiefen einer Till-Brönner-Nippes-Show. Die FloorJivers aber behalten dank ihrer szenigen Erdung immer den nötigen Kontakt zum Unkonventionellen und zeigen dem Jazz-Mainstream gekonnt die kalte Schulter. Als besonderes i-Tüpfelchen auf der Gästeliste sind dann noch zwei Damen zu nennen: Sängerin Christiane von Kutschenbach veredelt so manchen Track mit ihrer elegant-lässigen Stimme und Nina Leonards Geige fügt sich passgenau in den Trance-Reggae-Track kurz vor Ende dieser knuffigen CD.

www.floorjivers.de