Neue Platten

Muriel Zoe - Flood

Genre: Singer-/Songwriter
Label:Blue Pearls Music (Indigo)
CD, VÖ: - 13.03.2009

Einerseits mutig, sich als eine von hunderten weiterer Singer-/Songwriterinnnen dem internationalen Wettbewerb zustellen, andererseits was will man machen, wenn es einen magisch zu dieser Art von Musik hinzieht. Muriel Zoe begann als gitarrenspielende Sangesamazone hinter norddeutschen Deichen, wechselte zeitweilig ins Jazzlager über, wo sie nach zwei erfolgreichen Alben trotzdem wieder erkennen musste, dass ihre eigentlichen Vorlieben beim Songwriter-Pop liegen. Folglich hat sie „Flood” dann auch wieder mit frischem Herzblut verfasst, wohl wissend, dass es jetzt noch schwerer ist, sich auf dem Markt zu behaupten, als zuvor als ge- und verehrte Jazz-Sängerin. Nun, ganz alleine ist Muriel Zoe nicht ins Studio gegangen. Ihr zur Seite standen Marco Schmedtje an der Gitarre, Stephan Gade am Bass und Tim “Rainbird” Lorenz am Schlagzeug. Eine grundsolide Formation also, um die „wunderschönen Melodien in leichter Schräglage” (so das Label-Info) ordentlich zur Geltung zu bringen. Alle Songs sind von ihr selbst geschrieben und bewegen sich durchweg im (manchmal etwas schrammeligen) Midtempobereich, was ihr besonders entgegen kommt, kann sie doch in dieser Gangart am besten ihren kompositorischen Emotionen freien Lauf lassen. Süsslich mild ist bei der ganzen Angelegenheit eigentlich nur ihre Stimme, die schon zu Jazz-Zeiten als „aufhorchenswert” gelobt wurde. Die Arrangements auf „Flood” hingegen geben sich einer etwas spröden Intonation hin und rumpeln dank Lorenzens Spielweise zuweilen recht indiemäßig über das Terrain. Wollen wir mal hoffen, dass es nicht bei diesem einen Album bleibt.

www.murielzoe.de