Neue Platten

Juan De Marcos - Step Forward

Genre: Afro Cuban Latino Jazz
Label:DM Ahora! Records (Indigo)
CD, VÖ: - 25.04.2005

Die cubanische Szene beginnt, sich vom Altherren-Social-Club-Image zu emanzipieren. Zumindest hat jetzt Juan de Marcos, der einst die Buena-Vista Lawine ins Rollen gebracht hat, andere Seiten aufgezogen. Nicht nur, weil ihm so langsam die Rentner-Protagonisten wegsterben, sondern weil es gemäß seiner Betrachtungsweise in Cuba noch viele bisher verborgen gebliebene Schätz zu bergen gilt. Und wenn man es auf der fidelen Insel zu dermaßen viel Ruhm und Ehren gebracht hat wie er, kann man sogar dem staatlichen Egrem-Konzern die Stirn bieten und ein eigenes, komplett unabhängiges Label auf die Beine stellen. Das hat Juan de Marcos mit DM Ahora! nun getan.
Auch wenn er sich angeblich in Zukunft mehr um die „Straßenkultur” seiner Heimat kümmern will, lehnt sich der Startschuss „Step Forward” trotzdem noch in vielen Teilen an die bereits sattsam bekannten Strukturen cubanischer Traditionsmucke an. DM 0001 (so das Label-Kürzel bzw. die Katalognummer) sollte daher nicht gleich mit der Spraydose in Haus fallen, sondern einen seriösen Einstieg dokumentieren. Und das tut es nach bestem Wissen und Gewissen. Gleich mehr als 50 Musiker hat de Marcos für dieses Projekt zusammengezogen, darunter viele, die außerhalb Cubas mal wieder kein Schwein kennt. Daß das aber kein Manko ist, kann man sich natürlich denken, denn alles was im Dunstkreis von de Marcos musiziert, gehört zur Premium-Klasse. Gute 60 Minuten knackiger Timba-Sound, jazzige afro-cubanische Jams und schnulzige Bolero-Balladen sprechen eine eindeutige Sprache. Den Musikern, die teilweise stramme Jazzer sind und zum Teil sogar aus dem klassischen Bereich stammen, steht wieder eine ganze Latte von Soneros gegenüber, die sich, wie Tirso Duarte oder Leo Vera, bereits beim erfolgreichen Projekt Charanga Habanera etablieren konnten. Und sogar einen Gastarbeiter hat man sich geleistet: der Pariser Popstar Bernard Lavilliers ergänzt auf der Son-Ballade „On The Road Again” den Spoken Word Part von Juan de Marcos mit französischem Charme.
Die ersten Juan de Marcos-Äpfel fallen auf diesem Debut zwar nicht weit vom Afro Cuban All Stars Baum, aber der Weg in die musikalische Unabhängigkeit ist vollzogen. Man darf gespannt sein, wie’s weitergeht.

www.dmahora.com
www.amazon.de