Neue Platten

Analogik - Klunserbeats/Live

Genre: Crossover
Label:Jenkamusic (Our Distribution/Soulfood)
CD, VÖ: - 27.03.2009

Dänemark ist nun mal nicht unbedingt der Musik-Nabel der Welt und doch kommt aus diesem kleinen Land zwischen den großen Wassern ab und an ganz hörenswerte Musik. In diesem Fall haben wir es mit der Band „Analogik“ zu tun und deren Album „Klunserbeats/Live” hat einen ganz besonderen Qualitäts-Level aufzuweisen. „Klunser” bedeutet so viel wie „Lumpensammler“ und entsprechend kunterbunt und flohmarktmäßig geht es auf dem Album dieser anarchistischen Truppe zu. Das knappe Platteninfo sei hier mit ein paar treffenden Worten zitiert: „Man stelle sich eine Kombination aus Balkan Beatbox, Ninja Tune und einer dänische Matrosenband vor, die nach Russland gezogen ist und mit Instrumenten wie Akkordeon, Bass, Saxophon, Geige, Perkussion, akustischen Gitarren, analogen Synthesizern, Laptops und Nintendo Controllern hantiert.” Live an dieser Platte ist allerdings nur der Applaus, der zwischen den Stücken immer wieder eingeblendet ist. Ansonsten arbeiten sich „Analogik“ in harter und durchdachter Studioarbeit durch einen ganzen Gemüsegarten aus verschiedenen Stilrichtungen, sampeln Balkan-Gebläse und Tango-Sequenzen, schießen mit Reggae, Dub oder Hotzenplotz-Polka quer, machen aus dem bekannten Cowboy- „Yankee Doodle” einen danske „Gypsi-Doodle”, begeben sich mit Schwurbel-Orgel und Retro-Sound in die glorreichen 20erJahre, wo die Schellacks noch knisterten und nicht so ganz rund liefen, erinnern dann aber auch wieder mit ihren knarzenden Beats an das norwegische Kaizers Orchestra oder an das holländische Ex-Orchest, die sich auch nicht entscheiden können, ob sie nun Jazzer oder Aktionskünstler sind. Ein klasse Album, sehr abwechslungsreich, sehr durchgedreht – echtes Kraftfutter für Querdenker und -hörer.

www.analogik.dk//klunserbeats/