Neue Platten

Värttinä - 25

Genre: FolkPop
Label:Hoedown/Westpark (Indigo)
CD, VÖ: - 27.03.2009

25 Jahre sind eine lange Zeit, durchschnittlich ein Drittel eines menschlichen Daseins. Über solch einen langen Zeitraum musikalisch präsent und erfolgreich zu sein, ist sicher eine Leistung, stößt aber auch irgendwann einmal an seine Grenzen. Im Falle Värttinä scheint nun so langsam der Zeitpunkt gekommen zu sein, wo man sich seitens der Band eingestehen musste, dass der Zenit vielleicht überschritten ist und es Zeit ist, der Realität ins Auge zu sehen. Denn auch ein „25-Jahre”-Album, das noch einmal über 20 Highlights der letzten Alben auffährt, kann nicht darüber hinwegtäuschen, dass der große Värttinä-Spirit der 90er Jahre ein für allemal vorbei ist und von den Ur-Mitglidern nur noch Mari Kaasinen als matronenhaftes Urgestein geblieben ist. Die vor Energie nur so sprühende Mädels-Viererbande aus Zeiten von „Kokko” existiert heute genauso wenig mehr wie die stramme Backingband um Janne Lappalainen und Annto Varilo. Fortgeschrittenes Alter der jeweiligen Protagonisten und der damit verbundene Drang nach geregeltem Familienleben war sicher mit ein Grund der ständigen Personal-Veränderungen und dem damit einher gehenden allmählich sinkenden Stern. Die letzten Alben „Iki” und „Miero” sind ein recht deutlicher Beweis hierfür. Mit einer immer aufwändigeren und hyperperfektionierten Bühnenshow sollte die Vergangenheit am Leben gehalten werden. Nun hat Mari Kaasinen etwas zaghaft an der Reissleine gezogen und versucht nun, mit neuer Mannschaft das Projekt Värttinä mit viel Aufwand und zähen Verweisen auf die Vergangenheit weiterhin am Tropf zu halten. Wir sind gespannt, ob ihr dies gelingt.

www.varttina.com