Neue Platten

Mariza - Transparente

Genre: Fado
Label:Capitol (EMI)
CD, VÖ: - 25.04.2005

Fado ist eine traurig-langweilige Angelegenheit und eine echte Diva muß im reifen Alter, mindestens aber jenseits der 50 sein. Alles Humbug. Mariza aus Portugal ist die personifizierte Widerlegung solcher Vorurteile. Sowohl auf Platte, aber noch mehr auf ihren Konzert-Tourneen wird man eines Besseren belehrt. Diese bohnendürre Blondine mit Charakterkopf und noch nicht einmal 30 Jahren hat binnen kürzester Zeit (seit 1999) eine Karriere als Fadista hingelegt, die mehr an den Start einer Weltraumkapsel erinnert, als an die mühsame Ersteigung eines Berggipfels. Und wen wundert’s. Mit solch einer Stimme, die selbst ohne Mikrofon ein vollbesetztes Schauspiel-Theater mühelos beschallt und mit einer dermaßen bezaubernden Ausstrahlung, von der sich selbst der hinterletzte Notsitzinhaber noch berührt fühlen muß, hat man wahrlich die besten Karten.
„Transparente”, ihre 3. CD in vier Jahren, hält daher erwartungsgemäß das hohe Niveau ihrer zwei Vorgänger. Mit dem feinen Unterschied allerdings, daß mit diesen 14 neuen Aufnahmen die Grenzen des eigentlich streng begrenzten Fado-Terrains mit behutsamer Hand (oder Stimme?) noch etwas mehr gedehnt werden, was dem Gesamtkunstwerk Mariza aber sehr gut bekommt. Übergänge zwischen traditionellem Amália Rodrigues Erbe und ländlicher portugiesischer Folklore sind mitunter fließend und entlasten die teilweise streng-theatralische Ausdrucksform des Fado. Zudem wurde das Album komplett in Rio de Janeiro aufgenommen und erhielt die Handschrift von Jaques Morelenbaum, der mit seiner Vorliebe für Handgestrichenes der hohen Emotionalität dieser Aufnahmen sehr entgegenkommt.
Ihre Musiker, allen voran Luis Guerreiro, der mit verblüffender Präzision seine portugiesische Gitarre bearbeitet, bieten den perfekten Rahmen für ein grandioses Hörvergnügen. Muito obrigado für dieses neuerliche Meisterwerk.

www.mariza.org
www.amazon.de