Neue Platten

Smoove + Turrell - Antique Soul

Genre: Soul/Funk
Label:Jalapeno Records (Groove Attack)
CD, VÖ: - 24.04.2009

Wer bei „Antique Soul” einen Griff in die Mottenkiste vermutet, ist leider schief gewickelt. Smoove und Turrell sind zwei hochkarätige B-Boys aus dem britischen Newcastle, die den Northern Soul und den hippen Brit-Funk in langer Erfahrung studiert und voller Überzeugung interpretiert haben und hier mit zeitgemässer Hipness unterlegen. Smoove der Mixer und John Turrell der Crooner sind ein Pärchen, das sich prächtig ergänzt. Mächtig schwurbelnde Beats werden da vom Zaun gebrochen, der Hammond-Orgel wird das letzte abverlangt, die Drums poltern gnadenlos drauf los die Bläser fetzen was das Zeug hält, die Handinnenflächen sind vom pausenlosen Beats-Klatschen rot angelaufen und der Background-Chor läuft Gefahr, sich heiser zu singen. Kein Zweifel: 60s-Grooves, Funk-Bretter und Raw-and-Dirty-Soul sind wieder schwer im Kommen, als wären sie nie tot gewesen. Auch wenn einem hier und da ein Otis Redding oder ein Eric Burdon vor dem geistigen Ohr erscheint, so sind dies nichts weiter als gelungene Fata Morganae, die Smoove + Turrell wie an unsichtbaren Fäden tanzen lassen. Und wir müssen neidlos anerkennen: der Brite hat’s halt eben drauf, hypnotische Tanzbeats, ob up- oder downtempo, am Fliessband und in hoher Qualität zu produzieren. Absoluter Knackpunkt der CD: die Shaft-mäßig angehauchte Coverversion von Yazoo’s „Don’t Go”. Fetter geht’s nimmer. Dagegen war der Synthie-Pop von Vince Clark und Alison Moyet ein behäbiges Gute-Nacht-Liedchen.

www.smooveandturrell.com