Neue Platten

Johnny La Marama - Bicycle Revolution

Genre: JazzRock
Label:Traumton (Indigo)
CD, VÖ: - 24.04.2009

Drei Herren aus Berlin, die die Wände wackeln lassen. Der Finne Kalle Kalima (Gitarre), der Amerikaner Chris Dahlgren (Bass) und der Deutsche Eric Schaefer (Drums) haben sich unter dem Namen „Johnny La Marama” dem experimentellen Gitarren-Jazz verschrieben und toben sich dort nach ihrer Herzen Lust weidlich aus. Das kann im geordneten Chaos enden, aber auch im destruktiven Wohlklang. Alle drei Protagonisten kommen aus separaten Projekten, entsprechend individuell sind Ansichten, Vorstellungen und Vorlieben, entsprechend verquer der Sound. Und doch kann man sich einer gewissen Faszination nicht entziehen. Denn gerade weil hier ein sich ständig erneuernder musikalischer Katastrophenzustand heraufbeschworen wird, sitzt man zeitweise wie ein paralysierter Hase im Scheinwerferkegel bzw. vor den Lautsprecherboxen, fasziniert von so viel Jam-Session und leidenschaftlicher Spielwut. Als Inspirationsquellen dienen den drei Musketieren so unterschiedliche Quellen wie der Police-Gitarrist Andy Summers, der Jazz-Bassist Charles Mingus oder der Fusion-Sound der frühen 70er. Dazwischen immer wieder kleine Verschnaufpausen, die dem Hörer Gelegenheit geben, sich auf das nächste Experiment einzulassen. Das epische „Lawrence” ist dabei genauso erwähnenswert, wie die eisigen Ton-Skulpturen des Stückes „Krysztal Palace”, wo sich die drei radfahrenden Klang-Revolutionäre von einer ganz milden Seite zeigen. Nach dem „Fire”-Album aus 2006 jetzt also der nächste massive Coup.

www.kallekalima.com