Neue Platten

Kebab Connection - (V. A.)

Genre: Soundtrack
Label:Normal Records (Indigo)
CD, VÖ: - 25.04.2005

Der türkisch-deutsche Kultur-Clash ist wieder einmal Thema eines Kinostreifens. Anno Saul aus München erzählt nach einem Drehbuch von Fatih Akin die amüsante Geschichte vom türkisch-stämmigen Bruce-Lee-Fan Ibo, der als Kung-Fu-Filmer groß rauskommen will. Hamburger Döner-Buden-Ambiente sowie Ibos deutsche Freundin und deren plötzliche Schwangerschaft sorgen für komödiantischen Konfliktstoff. Logisch, daß da auch ein ordentlicher Soundtrack her muß. Und so kann man „Kebab Connection” ganz grob in 3 Kategorien untergliedern.
1. die die CD zusammenhaltende Kung-Fu-Abteilung mit dem entsprechenden Carl Douglas Paralyzer Disco Remix und einer etwas schwerfälligen Mardi Gras Brass Band Adaption.
2. ein ganzer Schwung türkisch-arabischer Pop- und HipHop-und Dance-Trax, die zum Großteil aus der angesehenen Istanbuler Doublemoon-Schmiede stammen und
3. elf Werke des Filmmusik-Komponisten Marcel Barsotti („Das Wunder von Bern”, „Dolphins”), der zwar nicht unbedingt als nativer Kenner der türkischen Musiktradition durchgehen kann, aber auf Grund seiner umfangreichen Ethno-World-Sound-Library authentisch tönende Klang-Bezüge zu vielen Kulturen (also auch zur türkischen) herstellen kann, wenngleich da ab und zu schon mal was recht abenteuerlich zusammenkonstruiert klingt.
Als musikalischer Berater fungierte unter anderem Klaus Maeck, der als vielseitig beschlagener Compiler der sehr zu empfehlenden Freibank-CD-Serie „For Films” immer wieder brilliante Songs und Projekte ans Tageslicht befördert, die auch cineastisch durchaus verwertbar sind.
Die letzten beiden Kategorien also gut durchgemischt, erhält man einen coolen Orient-Soundtrack, der durch seinen durchgängigen Pop-Charakter problemlos auch ohne Film funktioniert und darauf kommt’s ja schließlich an, wenn man sich so eine Scheibe zulegen will. Selbst wenn Interpreten wie Djamel Laroussi oder Despina Vandi nicht aus dem türkischen Umfeld kommen, sondern ursprünglich aus Algerien bzw. Griechenland stammen und zum Teil schon ordentlich deutsch-konditioniert sind, stört das die homogene Setliste dieser CD nur wenig.

www.kebabconnection.de
www.normal-records.com
www.amazon.de