Neue Platten

Ersatzmusika - Songs Unrecantable

Genre: Russland
Label:Asphalt Tango (Indigo)
CD, VÖ: - 10.04.2009

Die Gruppe Ersatzmusika um Irina Doubrovskaja hat sich auf ihrer zweiten CD nun völlig auf die englische Sprache verlegt, die aber immer noch sehr russisch klingt. Man muss schon genau hinhören, um die angelsächsischen Vokabeln als solche zu identifizieren. Introvertierte, baufällige Melancholie von vorne bis hinten, manchmal ein bisschen aufgekratzt, aber meistens düster und psychedelisch. Die 80er Jahre und ein wehmütig intoniertes Dissidententum lassen grüssen. Trotzdem aber irgendwie ergreifend und voll somnambuler Poesie. Schuld daran ist natürlich die etwas teilnahmslos und traurig klingende Stimme Irinas, die immer etwas nach Endzeitstimmung klingt. Reminiszenzen an das alte Russland vermutet man da hinter jedem Akkord, eine Parallele zur ebenfalls und streckenweise doch sehr sinister klingenden Musik von „Element of Crime” ist da nicht ganz von der Hand zu weisen, schließlich kommen beide Bands aus den Hinterhöfen von Berlin und da tickt die Welt bekanntlich etwas schwerfälliger. Dennoch verströmen die „Songs Unrecantable”, die ausgeblichenen „unwiderruflichen Lieder”, eine friedvolle und relaxte Atmosphäre, auch wenn Cello und harter E-Bass so manches mal hart an der Grenze zur Schwermut agieren. Die russische Seele ist eben eine sehr verlorene, aber gerade deswegen übt sie auf nicht wenige eine ungemeine Faszination aus und produziert couragierte Dramatik. Diese CD ist der original Soundtrack dazu.

www.asphalt-tango.de