Neue Platten

Folk aus Skandinavien - (V. A.)

Genre: Nordic Folk
Label:Nordic Notes (Broken Silence)
CD, VÖ: - 08.05.2009

Folkloristische Klänge aus Europas Norden können trotz oder dank der geografischen Begrenztheit sowohl etwas anstrengend, aber auch das ganze Gegenteil sein. Je mehr die Sache nach Roots riecht, desto größer ist die Gefahr des Hausbackenen , aber auch selbsternannte Elektroniker oder Hardcore Folkies tun manchmal des Guten etwas zu viel und schiessen über das Ziel hinaus. Eine gute Balance zu halten ist eben nicht einfach. Insofern ist auch dieser Sampler nicht frei von Aussetzern, hat aber auch eine Menge guter Substanz vorzuweisen. Schließlich reicht das Einzugsgebiet von den Färöer-Inseln bis Lappland und von Dänemark bis ins Inuit-Land. Als Anregungsgeber leistet diese Zusammenstellung allemal gute Dienste. Zu den bekannteren Formationen und Künstlern zählen sicherlich Garmana sowie Lena Willemark aus Schweden und Maria Kalaniemi aus Finnland. Der Rest dürfte nur in eingeweihten Spezialisten-Kreisen bisher die Runde gemacht haben, wenn überhaupt – ein weiterer Pluspunkt dieser Zusammenstellung. Stilistisch ist so ziemlich alles abgedeckt was das Nordland in seiner Vielfalt zu bieten hat: dort ist der Tango ja bekanntermaßen genauso zuhause ist wie Pop- und Folk-Jazz, feine Elektronik sowie Turbo-, Sami- und Minnefolk. Wenn beispielsweise ein Song von den Nine Inch Nails zu einer norwegischen Hardanger-Perle umgearbeitet wird, dann ist erfürchtige Obacht geboten. Bei Karen und Helene aus Dänemark dagegen ist Kindergarten-Singstunde angesagt. Gegensätzlicher kann eine CD also kaum sein. Der nordischen Vielfalt sei Dank.

www.nordic-notes.de