Neue Platten

Orchestre National de Jazz - Around Robert Wyatt

Genre: Independent Pop/Jazz
Label:Bee Jazz (NRW)
Doppel-CD - 19.07.2009

Man muss schon sehr tief graben, um in der Kiste des ArtRock auf die Anfänge des Robert Wyatt zu stoßen. Das war Ende der 60er/Anfang der 70er, als der fistelstimmige Schlagzeuger mit seiner Formation Soft Machine die damals noch sehr eng definierten Grenzen zwischen Pop, Jazz und Avantgarde aufweichte. Kenner wußten damals schon, dass da Großes im Gange war. Dann Wyatts Fenstersturz und das Leben als Rolli. Doch seine Energie, musikalische Nischen auszuloten und neu zu besetzen ließ nicht nach. Er gründete die Gruppe Matching Mole, arbeitete in der Folge mit Fred Frith, Björk oder Brian Eno zusammen, komponierte Filmmusiken und erforscht bis heute als ein in Spanien lebender Zauselbart die Untiefen einer experimentierfreudigen Klangwelt. Eine derzeit für Wyatt wichtige Kollaboration bahnte sich in jüngster Vergangenheit an. Das französische Orchestre National de Jazz unter der Leitung von Daniel Yvinec nahm sich nicht nur ausgewählten Titeln seines großen Songzyklus an, sondern lud ihn zudem noch zu einer Zusammenarbeit ein. „Around Robert Wyatt” ist daher ein Bigband-Album, das mit weiteren hochkarätigen Gastsolisten eine Brücke zwischen ProgRock, Pop und Jazz schlägt. Neben Robert Wyatt treten unter anderem die Sängerinnen Rokia Traoré, Yael Naïm und Camille auf. Die Songs dieser CD zeichnen sich durch eine erstaunliche Mengenkompatibilität aus, ohne sich jedoch der Popmusik anzubiedern. Von kleiner Besetzung bis hin zu orchestralen Sounds sammelt die Musik Versatzstücke aus dem Populär-, Elektronik- und Avantgarde-Bereich und verknüpft sie geschickt miteinander. Entstanden ist somit ein großartiges Album, das reich bestückt ist mit den unterschiedlichsten Facetten zeitgenössischer Kompositions- und Musizierkunst.

www.beejazz.com