Neue Platten

Najma Akhtar, Gary Lucas - Rishte

Genre: World Fusion
Label:World Village (Harmonia Mundi)
CD, VÖ: - 19.06.2009

Das Faszinosum Indien spukt in vielen Köpfen herum. Ein Trip in das Land der Gurus, Ashrams und Ragas gilt für die Kinder der westlichen Zivilisation immer noch als die Krönung einer abenteuerlichen Erlebnisreise schlechthin. Ähnliches gilt für Musiker. Schon Brian Jones von den Stones und die Beatles ließen sich von indischer Musik und religiöser Spiritualität beeinflussen, viele weitere taten es ihnen gleich, man denke nur an John McLaughlin oder Charlie Mariano und selbst das Kronos Quartet ließ es sich nicht nehmen, auf den Darjeeling-Express aufzuspringen. Nun hat also auch der amerikanische Jazzer Gary Lucas als ex-Captain Beefheart Gitarrist und Jeff Buckley-Zuarbeiter die Spur nach Indien aufgenommen. Und wie es die konstruierten Zufälle des Lebens so wollen, wurde auch sein Traum, einmal mit einer waschechten indischern Sängerin in musikalische Kooperation zu treten, dank einer e-Mail „out of the blue” Realität. Najma Akhtar aus London war die Auserwählte und selbstverständlich sofort gewillt, in das Traumprojekt einzusteigen. Herausgekommen ist aber ein eher durchschnittliches „Verschmelzungs”-Projekt, das Lucas’ Gitarrenkünste mit dem Spirit des großen Subkontinents vereinen soll. Im Klartext bedeutet dies: Drei Tabla-Perkussionisten und die Klezmer-Geigerin Alicia Svigals bereiten den indischen Background, auf dem sich Lucas mit all seinem Finger-Können, Pedalschaften und Slide-Effekten weidlich austobt und Najma Akhtar den vokalen Überbau in Form einer typischen Bollywood-Stimme liefert. Das war’s dann aber auch schon. Überraschungsmomente Fehlanzeige, dafür knapp eine Stunde lang sattsam bekannte Fusionmucke. Für Lucas aber dennoch „a match truly made in heaven”.

www.najmaakhtar.net
www.garylucas.com