Neue Platten

Karl Seglem - Norskjazz.no

Genre: Jazz
Label:Ozella Music
CD, VÖ: - 03.07.2009

Norwegischer Jazz hat seit Jan Garbarek einen markanten Stellenwert. In diesem Fahrwasser bewegen sich denn auch Karl Seglem und seine drei Gefährten vom Eple-Trio. Der Tenor-Saxophonist vom Sogne-Fjord bläst ein aussergewöhnlich ruhiges Horn. Insofern läuft hier der Hörer nicht Gefahr, an einer ausufernden und daher auch etwas anstrengenden Exkursion in die Gefilde turbulenter Fall- und Gegenwinde wie bei anderen Protagonisten dieser Spezies teilnehmen zu müssen. Man kann sich also ruhig in seinem Klubsessel zurücklehnen und vor dem geistigen Auge die norwegische Küstenlandschaft vorbeiziehen lassen, so als säße man mitten in einem Soundtrack für einen Hurtig-Routen-Dokumentarfilm. Der bald fünfzigjährige Seglem hat mittlerweile schon an die 25 Longplayer eingespielt und gehört somit sicher zum ausgebufften Stamm-Inventar der Norwegischen Jazz-Szene, wenngleich sein internationales Renommée immer noch um einiges hinter dem des fleißigen Jan hinterherhinkt. Zu Unrecht, wie wir finden, denn Seglem bläst sich elegant und sehr einfühlssam durch nordische Befindlichkeiten, ohne dabei in seichten US-amerikanischen Wühltisch- bzw. Fahrstuhlsound abzudriften, wie er uns gerne von Major-Labeln als das Nonplusultra des zeitgenössischen Adult-Jazz angedreht werden will. Seine um rund 20 Jahre jüngeren Mitstreiter an Piano, Bass und Schlagzeug nehmen Seglems Spannungsvorgaben jederzeit lässig auf und erweitern sie mit ihren eigenen Ideen. Das Ergebnis kann sich hören lassen: „Norskjazz.no” ist lebendiger, unverklebter Skandinavien-Jazz, an dem man langfristig Freude haben kann.

www.karlseglem.no