Neue Platten

Message Soul - (V. A.)

Genre: Soul
Label:Trikont (Indigo)
CD, VÖ: - 08.08.2009

Wie Jonathan Fischer im Begleittext zu seiner neuesten Black-Musik-Compilation schon ganz richtig feststellt, hängt Schwarze Musik schon „seit den 90er Jahren komplett am Tropf des HipHop. Nicht nur die Kleiderordnung und die Beats haben die Rhythm ’n’ Blues-Sänger von ihren rappenden Gegenparts übernommen, sondern auch deren Macho-Werte.” Da wird es in der Tat immer schwieriger, geeignetes Material herauszufiltern, wenn man über „Politics & Soul in Black America zwischen 1998 und 2008” referieren will. Da wir aber nun um die fleißige und fachlich sehr versierte Vorarbeit in Sachen „Black Music” von Jonathan Fischer wissen, die er bereits seit gut 10 Jahren für das Münchner Trikont-Label leistet, nimmt es nicht Wunder, daß auch dieser Sampler wieder eine spannende Bestandsaufnahme neuerer Schwarzer Musik geworden ist. „Soul und Sozialkritik”, sprich das Aufbegehren gegen Armut, Rassismus und Diskriminierung ist auch im Obama-Zeitalter nach wie vor ein wichtiges Thema für Schwarze geblieben. Mit einem historischen Abriss und gewohnt gut recherchierten Infos über die Künstler dieser Zusammenstellung kann „Message Soul” selbstverständlich genauso aufwarten, wie mit einer Setliste, die von Erykah Badu über India Arie bis Amp Fiddler reicht, die aber auch weniger bekannte Musiker der zeitgenössischen Szene vorstellt. Dass die Werte aus der Pre-Rap-Ära Schwarzer Musik in kleinen Schritten aber durchaus nachhaltig in die Jetztzeit hinübergerettet werden und somit das „geschundene Genre” und die gesellschaftliche Relevanz des Rhythm ‘n’ Blues wiederbelebt werden können, belegt Fischers aktuelles Produkt bestens.

www.trikont.de