Neue Platten

John Jones - Rising Road

Genre: Folkrock
Label:Westpark Music (Indigo)
CD, VÖ: - 28.08.2009

John Jones hat ein Stimmenproblem. Nicht dass sie ihm aus heiterem Himmel versagt hätte oder im Laufe der letzten 30 Jahre brüchig geworden wäre. Es ist die Prägnanz, die uns diese Stimme im Nu mit dem Sound der Oysterband verbinden läßt. Und wenn dann mal ein Solo-Projekt des Frontmanns ansteht, fällt es dem umso schwerer, eigene, persönliche Konturen entstehen zu lassen. Insofern ist „Rising Road” nicht allzu weit vom Sound der Oysterband entfernt, die sich nun schon seit Mitte der 70er dem britischen Folkrock verschrieben hat und von John Jones’ kraftvollem Organ dominiert wird. Trotzdem hat es Jones gewagt, während einer Verschnaufpause der Band, andere, befreundete Musiker zu aktivieren, um mit ihnen Material aufzunehmen, das ihm schon seit längerem unter den Nägeln gebrannt hat. Unter anderem wirkte auf diesem Album Benji Kirkpatrick mit, der mit seiner Band Bellowhead bereits viel Staub in der britischen Folkrock-Szene aufgewirbelt hat. Umarrangierte Traditionals und einige Eigenkompositionen machen einen durchaus frischen Eindruck und verströmen erdiges Landleben, auf das sich der Waliser Jones immer wieder gerne als Inspirationsquelle beruft. Ob nun diese 12 Songs mit seinen Oysterband-Kumpels genauso, ähnlich oder ganz anders geklungen hätten, läßt sich nur schwer beurteilen. Tatsache ist jedoch, daß „Rising Road” bester britischer Folkrock ist, der abwechslungsreich, kraftvoll und mit einem Schuss Melancholie angelegt ist. Vielleicht etwas filigraner als die bekannten Oysterband-Charakteristika, aber ganz klar in der gleichen Schublade anzusiedeln.

www.westparkmusic.eu