Neue Platten

Valravn - Koder På Snor

Genre: Indie-Pop
Label:Westpark Music (Indigo)
CD, VÖ: - 04.09.2009

Wie es klingen würde, wenn Björk sich wieder auf die späten Sugarcubes zurückbesinnen würde, ist bei der Gruppe Valravn eindrucksvoll nachzuhören. Valravn setzt sich aus in Dänemark ansässigen Instrumentalisten und einer von den Färöer-Inseln stammenden Sängerin zusammen. Diese heißt Anna Katrin Egilstrød und ist das bestimmende Element dieser Formation. Zwar berufen sich alle Bandmitglieder auf Wurzeln, die angeblich aus der Zeit des Mittelalters stammen, aber dank moderner Elektronik und Einflüssen aus zeitgenössischer Pop-Musik hat das Ganze kaum noch etwas mit altbackener Minnemusik zu tun. Der Sound von Valravn ist kompakt bis kraftvoll und von beeindruckender energetischer Oppulenz. Hinweise auf traditionelle Folklore finden sich lediglich im Gebrauch der Drehleier, die aber wiederum so verfremdet eingesetzt wird, dass man schon ganz genau hinhören muss, um sie zu identifizieren. Vergleiche zur Rootsmusik der Warsaw Village Band und deren Vorgehensweise drängen sind zuweilen auf, aber den Polen fehlt nun mal die charismatische Sängerin, die Frau Egilstrød eben ist. Und die Musiker von Valravn arbeiten weitaus jetztzeitbezogener. Die Sprache der Färöer-Inseln bzw das Isländische Idiom und der so typische Björk-Duktus tun ihr übriges. Die neun Stücke dieser CD verströmen eine phantasievolle Poesie, die gepaart mit deftig-perkussiven Rock-Ryhthmen eine nordische Klang-Konzentration ergeben, die von Anfang an fasziniert und man sollte nicht den Fehler machen, diese CD in die sagenumwobene Troll-Ecke zu schieben. Das wäre sicher nicht im Sinne der Band und entspricht auch so gar nicht dem, was die Gruppe Valravn akustisch umsetzt.

www.valravn.net