Neue Platten

Martin Dahanukar - Garuda

Genre: Jazz
Label:Unit Records (JaKla)
CD, VÖ: - 18.09.2009

Doppelter Erklärungsbedarf: Wie kommt der Martin zu solch einem Nachnamen und warum ist diese CD nach einer indonesischen Fluglinie benannt? Nun, Martin Dahanukar entstammt einer deutsch-indischen Ehe und beide Elternteile haben sich bei der Namensgebung durchgesetzt. Und der Garuda ist neben seiner Eigenschaft als Fluglinien-Logo auch noch in der indischen Mythologie das schlangentötende, halb mensch-, halb adlergestaltige Reittier des Vishnu. Und schon schließt sich der Kreis um den in Bern lebenden Martin Dahanukar, der als Trompeter den Jazz der späten sechziger Jahre mit seinen starken afrikanischen aber auch asiatischen Komponenten zu seinem Thema gemacht hat. „Garuda” schöpft also sowohl aus den Stimmungsbildern des geheimnisvollen indischen Subkontinents, als auch aus dem urbanen Schmelztiegel westlicher Metropolen. Zusammen mit dem Gitarristen Vinz Vonlanthen, dem Bassisten Samuel Joss und dem Schlagzeuger Peter Horisberger entwickelt Dahanukar sowohl weiche Farben einer elegischen Spielweise als auch aufgekratzte Stimmungen, die manchmal eher zum Free-Rock tendieren als zum Free-Jazz. Die Gesamtstimmung dieser CD gleicht einer Reise in einem transglobal Express, der von New York nach Bombay unterwegs ist.

www.martindahanukar.com