Neue Platten

Boris Kovac & La Campanella - World After History

Genre: Balkan Folk
Label:Piranha (Indigo)
CD, VÖ: - 23.05.2005

Dieser Mann ist einfach unschlagbar, wenn es darum geht, wehmütige Gefühle des Balkans in warme, einfühlsame und melancholische Töne umzusetzen. Schon mit seinem LaDaABa Orchest bewies Kovac auf 2 herausragenden, aber auch etwas morbiden Platten, was es bedeutet, in einer Region zu leben, die von unsinnigen und würdelosen Kriegszuständen jahrelang im Würgegriff gehalten wurde. Da wo einst kulturelle und menschliche Trostlosigkeit herrschten, kommt man nun langsam wieder auf die Beine und erblickt endlich einen Silberstreifen am Horizont. Insofern signalisiert das bunte und nostalgische Karussell auf dem Cover und der neue Projektname „La Campanella” eine frohe und hoffnungsvolle Botschaft, die auch auf die Musik dieser pannonischen Kombo durchschlägt.
Boris Kovac und seine Vielvölker-Mannschaft (serbisch, ungarisch, mazedonisch, roma) durchstreifen nicht nur kunst- und fantasievoll die unterschiedlichsten Kulturen ihrer Heimat der Vojvodina und der angrenzenden Regionen wie Ungarn und das nahe Rumänien, sie flirten nun auch ganz offen mit mediterraner Leichtigkeit, mit italienischem Swing, andalusischem Stolz und französischer Nonchalence. Eine eigentümliche Stimmung, die einen aber von der ersten bis zur letzten Minute in ihren Bann schlägt. Saxophon und Akkordeon sind dabei die tragenden Instrumente und vermitteln ein stetiges Hin und Her zwischen sehnsüchtigen Melodien und verhalten-romantischem Enthusiasmus.
„World After History” ist eine sehr stille Platte, die im krassen Gegensatz zu den lauten Blechbläsern aus Serbien steht, die quasi um die Ecke und keine 150km entfernt ihr Basislager haben. Kovac arbeitet sehr feinfühlig, ja geradezu akribisch-perfekt, dazu mit viel Gespür für Romantik und einer ungeheueren Kreativität in der Komposition. Seine Nebenjobs bei der Academy of Fine Skills und dem Chamber Theatre of Music in Novi Sad waren dabei sicherlich mehr als hilfreich. Diese Musik berührt und verzaubert und macht einmal mehr deutlich, daß Kunst tausend mal mehr wert ist, als alle kleinkarrierten Machtkämpfe dieser Welt.

www.boriskovac.com
www.piranha.de
www.amazon.de