Neue Platten

Tiny Tribe - Strange Stories & Faraway Places

Genre: Folk-Jazz
Label:NRW Records (NRW Vertrieb)
CD, VÖ: - 09.10.2009

Wo sich die Wege von Folk und Jazz mit sogenannten „weltmusikalischen” Spuren kreuzen, da ist meist ein entspanntes Hören angesagt. So auch bei dem in Köln und Stuttgart beheimateten Trio Tiny Tribe. Gitarrist Florian Zenker, Bassist Jens Loh und der iranische Perkussionist Afra Mussawisade habe sich das Ziel gesetzt, mediterranes Feeling, imaginäre Folklore und lockere Jazz-Attitüde unter einen Hut zu bringen. Zusammen mit dem Akkordeonisten Manfred Leuchter, dem Flügelhorn-Spieler Matthias Bergmann und den Violinisten Gregor Hübner ist ihnen das auch glänzend gelungen. „Strange Stories & Faraway Places” zeichnet sich durch prickelnde Soli aber auch durch ein spannungsgeladenes Miteinander der einzelnen Musiker aus. Beinahe beiläufig und fast unbemerkt fliessen in das Spiel nordeuropäische, orientalische und afrikanische Klangfarben mit ein, dezente Elektronik verleiht der Produktion einen Hauch von Urbanität. Vor allem das Flügelhorn, das auf drei Liedern in den Vordergund tritt, salbt die Seele und verliert sich nicht in überzogener Hektik. Aber auch das Akkordeon verleiht, dort wo es auftritt, den Stücken einen wunderbar melancholischen Touch. Und dann ist da noch das Zwiegespräch zwischen Violine und Gitarre, was sicher den einen oder anderen in die Zeit zurückversetzen dürfte, als sich ein Geiger namens Jean-Luc Ponty und ein Gitarrist namens John McLaughlin gegenseitig die Bälle zuspielten. Tiny Tribe ist das Kunststück gelungen, die Diszipliniertheit des Jazz, die Spontaneität von Folklore und die Weltoffenheit globaler Musik sicher miteinander zu verbinden. Ein unangestrengtes Album mit hohem Anspruch.

www.tinytribe.de