Neue Platten

Céu - Vagarosa

Genre: Brasil
Label:Urban Jungle/Six Degrees (Exil/Indigo)
CD, VÖ: - 16.10.2009

Vieles läuft auch in der brasilianischen Popmusik immer nach dem gleichen Strickmuster: Hau-ruck-MPB, Karnevals-Klimbim, Schmuse-Bossa. Nur wenige Künstler der dortigen Szene machen sich wirklich die Mühe, eine echte Fusion von Alt und neu anzugehen. Musikalische Wagnisse haben Seltenheitswert und beschränken sich auf wenige Köpfe. Zu ihnen zählen, um nur einige Namen zu nennen, Chico César, der in den Staaten lebende Vinicius Cantuaria oder der Brasil-Amerikaner Arto Lindsay. Seit 2007, dem Jahr ihres CD-Debuts, kommt nun noch die Sängerin Maria Do Céu Whitaker Pocas aus São Paulo hinzu, kurz „Céu“ genannt, und die mit ihrem hervorragenden musikalischen Begleittross nun schon zum zweiten mal ein Album auf den Tisch gelegt hat, das zweifelsohne den Titel „Sonderklasse” verdient. Auch „Varagosa” ist herzerfrischend anders, verlangt nach intensiver Beschäftigung und entpuppt sich hernach als ein Werk von ideenreicher Brillianz, großer Vielfalt und stilsicherer Ästhetik. Freilich ist diese Mischung aus Psychedelic, Lounge, Samba und Jazz erst einmal eine akustische Herausforderung. Vieles strömt da auf einen ein und muss sortiert, verkostet und verdaut werden. Das Anfreunden mit dem ungewöhnlichen Stoff fällt indes leicht. Zum einen trägt Céus erfrischende Stimme im Nu dazu bei, sich rundum wohlzufühlen und sie fungiert zudem als eine alles umfassende und zusammenhaltende Klammer, zum anderen erweisen sich die intelligenten Arrangements sowie die fein abgestimmte Instrumentierung trotz ihrer Vielschichtigkeit als leicht zugänglich und entfalten ein fast schon süchtig machendes Ambiente, das Elemente von Tango, Reggae, Dub, Rock, Elektro, Triphop und traditioneller Samba enthält. Und dass dies alles wunderbar miteinander funktioniert und perfekt ineinander greift, ist das große Wunder dieser CD.

www.ceumusic.com