Neue Platten

Bern, Brody & Rodach - Triophilia

Genre: Jazz
Label: Jazzwerkstatt
CD, VÖ: - 07.12.2009

Ein akustisches Jazztrio in ungewöhnlicher Zusammensetzung: Alan Bern (Akkordeon/Melodika/Piano), Michael Rodach (Gitarre) und Paul Brody, (Trompete/Flügelhorn). Alle drei leben in Berlin und arbeiten seit dem Berliner Jazzfest 2003 in unregelmäßigen Abständen zusammen. Jeder für sich bedient normalerweise ein anderes Genre. Alan Bern kommt aus der Klezmer-Ecke und hat sich vor allem mit seiner Gruppe „Brave Old World” einen Namen gemacht. Paul Brody ist klassischer Trompeter mit der Vorliebe für Jazz. Michael Rodach schließlich ist der Mann mit dem breitesten Fächer: er ist anerkannter Kammermusiker zwischen Ambient, Folk und Klassik, er schreibt Filmmusiken und Hörspiele, arbeitet für das Theater und ist erfolgreicher Solokünstler, der avantgardistische Gitarrenmusik mit Pop-Elementen und feiner Geräuscheforschung verbindet. Wenn diese drei Individualisten nun auf „Triophilia” gemeinsame Sache machen, kann man sicher sein, dass dabei eine höchst niveauvolle und abwechlsungsreiche Mixtur herauskommt, die einerseits eine verspielte Romantik zum Ausdruck bringt, andererseits aber auch von erdigem Wurzelwerk und expressionistischer Ideenvielfalt geprägt ist. So schwanken die 11 Stücke hin und her, geben sich mal gefühlvoll, mal aufgekratzt, jonglieren mit Blues- und Tangorhythmen, schlagen Brücken zu Bela Bartók, widmen dem polnischen Philosophen Abraham Joshua Heschel eine elegische Hymne oder greifen behende zu klassischen Jazzmustern eines Gil Evans. Und immer wieder verblüfft die ungewöhnliche Instrumental-Kombination: Flügel/Trompete, Gitarre/Melodika, Akkordeon/Flügelhorn, Melodika/Trompete. Was manchmal wie der Soundtrack zu einem heiteren Dokumentarstreifen aus der Tierwelt klingt, wandelt sich im Nu zu einem störrischen Klangexperiment oder klingt im nächsten Augenblick wie die Jamsession in einem Jazzklub irgendwo zwischen New Orleans und Louisiana. „Triophilia” ist sozusagen ein flotter Dreier mit vielen Überraschungsmomenten.

www.paulbrody.net
www.alanbern.net
www.michaelrodach.com